VIDEO - GlyphosatExpo an der Belle Etoile, Virtrag am Cercle-Cité

Erschreckend Biller vum argentinesche Fotograf Pablo Piovano a Froen un den Helmut Burtscher-Schaden iwwert säi Buch "Die Akte Glyphosat".

Glyphosat: Expo vun "natur&ëmwelt" an der Belle Etoile (06.06.2018)
Interview mam Buch-Auteur Helmut Burtscher-Schaden iwwer säi Buch "Die Akte Glyphosat".
Wéinst der Neizouloossung vum ëmstriddene Glyphosat vun der EU weist "natur&ëmwelt" an der Belle Etoile d'Ausstellung "Landwirtschaft vun de Gëfter an hire Präis fir d'Mënschen" vum  argentinesche Fotograf Pablo Piovano, deen déi fatal Suitten vun 20 Joer laang onkontrolléiertem Asaz vun Agrarchemikalien an Argentinien dokumentéiert huet.

En Donneschdeg den Owend ass dann och nach eng Konferenz am Cercle-Cité mam Pablo Piovano a mam Auteur Dr. Helmut Burtscher-Schaden iwwer säi Buch "Die Akte Glyphosat".

De Reportage vum Nathalie Reuter.

Alfredo Cerán brachte neun Jahre lang Unkrautvernichtungsmittel auf Sojafeldern aus, Argentinien, 2015© Pablo E. Piovano


Communiqué vun natur&ëmwelt iwwer d'Expo
Landwirtschaft der Gifte und ihr Preis für den Menschen

Anlässlich der Neuzulassung des umstrittenen Pestizids Glyphosat widmet sich natur&ëmwelt erneut dem Thema Pestizide, unter anderem mit einer Ausstellung des preisgekrönten Fotografen Pablo E. Piovano und einer Konferenz.

Fotoausstellung: Landwirtschaft der Gifte und ihr Preis für den Menschen
Dienstag, 5. Juni, 9.00 Uhr - Samstag, 16. Juni, 20.00 Uhr
Belle Etoile (Neue Galerie), Route d'Arlon, Bertrange
Die Menschheit nimmt unfreiwillig an einem der größten Experimente teil. Glyphosat ist das meistverkaufte Pflanzengift der Welt. Es ist allgegenwärtig in der Nahrungskette. Der Fotograf Pablo E. Piovano dokumentierte die katastrophale Folgen von 20 Jahren des wahllosen Einsatzes von Agrarchemikalien in Argentinien.

Alternativen zu Pestiziden - Infostände
Im Rahmen der Ausstellung präsentieren natur&ëmwelt, Bio-Lëtzebuerg, das Institut fir biologësch Landwirtschaft an Agrarkultur, die Naturverwaltung, „Ouni Pestiziden" und die Wasserwirtschaftsverwaltung, am Freitag, 8. Juni und Samstag, 9. Juni auf ihren Ständen Alternativen zu Pestiziden und bieten Beratung an.

Konferenz: Landwirtschaft der Gifte und ihr Preis für den Menschen
Donnerstag, 7. Juni, 19.00 – 20.30 Uhr
Auditorium Cercle Cité, Rue Genistre, Luxembourg
Kurzvortrag von Dr. Helmut Burtscher-Schaden, Biochemiker und Autor des Buches "Die Akte Glyphosat". Filmdokumentationen: "The Human Cost" (12 min) und "Fabián Tomasi – The shadow of success" (12 min) von Pablo E. Piovano. Der Fotograf dokumentierte die katastrophale Folgen von 20 Jahren des wahllosen Einsatzes von Agrarchemikalien in Argentinien. Im Beisein des Fotografen. Moderation: Nathalie Reuter. Im Rahmen der verfügbaren Plätze.

Är Commentairen - Netikett


D'Commentairë gi gelueden, ee Moment w.e.g.!
Sollte se net geluede ginn, hutt der wahrscheinlech een AdBlocker lafen, dee se blockéiert. Dir misst en da sou astellen, dass en eisen Site net méi komplett blockéiert.