Cooking is LoveMeringue mit Kumquats und Schokolade

Meringue lässt sich ganz einfach mit unterschiedlichen Toppings und Früchten aufpeppen. Ich habe mich hier für Kumquats mit Zartbitterschokolade entschieden.

Ihr kennt das sicher auch, ihr habt mal wieder was gekocht oder gebacken wo nur die Eigelbe zum Einsatz kommen. Da kommt jedes Mal die Frage auf: Was mache ich mit dem Eiweiß. Leider landet dieses dann oft im Abfluss. 

Das muss nicht sein, gönnt euch damit doch mal ein richtig leckeres und süßes Dessert. Meringue oder auch Baiser genannt ist die perfekte Lösung! Mit nur wenigen Zutaten entsteht aus eurem Eiweiß eine köstliche Nascherei. 

Meringue lässt sich ganz einfach mit unterschiedlichen Toppings und Früchten aufpeppen. Ich habe mich hier für Kumquats mit Zartbitterschokolade entschieden. Ich finde diese beiden Komponenten passen wundervoll zueinander. Die Schokolade harmoniert perfekt zu dem leicht bitteren und säuerlichen Geschmack der Kumquat. Dazu die Süße der Meringue, ein Traum!!!


2 Eiweiß
100 g Puderzucker
1 Prise Salz
100 g Zartbitter Schokolade
40 g Sahne
1 EL Orangensaft
2-3 Kumquats

Zubereitung:

Die Eiweiße mit der Prise Salz in der Küchenmaschine leicht schaumig schlagen. Nach und nach den Puderzucker unter ständigem Rühren einrieseln lassen.

Der Schaum muss ungefähr 10 Minuten geschlagen werden, bis er schön fest ist und sich der Zucker komplett aufgelöst hat.  

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Meringuemasse entweder mit 2 Löffeln oder mit einem Spritzbeutel verteilen.

Das Blech für 2 Stunden in den Backofen schieben.

Die fertige Meringue abkühlen lassen. In Zwischenzeit die Schokolade mit der Sahne schmelzen. Zum Schluss den Orangensaft einrühren. Die geschmolzene Schokolade über der Meringue verteilen. Die Kumquats in Ringe schneiden und die Meringue damit dekorieren. 

Das fertige Dessert kann sofort genascht werden oder es kann gewartet werden bis die Schokolade ausgehärtet ist.