Cooking is LoveLimetten-Rosmarin-Ingwer Sorbet an geeistem Gin Mare Gelee

Sorbet gibt es in so vielen leckeren verschiedenen Sorten und ich mag es besonders bei großen Menüs als Zwischengang.

Wenn das Essen etwas üppig ist, macht die eiskalte Leckerei, die meistens mit Alkohol wie z.B Champagner übergossen wird, Platz für noch einen Gang.

Ich habe den Gin zu einem erfrischenden Gelee verarbeitet, so kommt Abwechslung ins Spiel. Egal ob nun als Zwischengang oder als leckeres Dessert, kommt diese Erfrischung immer genau richtig.


Zutaten:

Für das Sorbet:
85 g brauner Zucker
350 ml Wasser
20 g Ingwer in Scheiben
1 Rosmarinzweig
1 Eiweiß
Saft von 1 Limette
Schale von 1/2 Limette
1 Prise Salz

Für das geeiste Gelee:
2 g gemahlene Gelatine
30 ml Limettensaft
30 ml Gin Mare
2 ml Holunderblütensirup

Zubereitung:

Für das Gelee den Limettensaft mit dem Holunderblütensirup und dem Gin Mare vermischen.
Die Gelatine mit 1 EL Wasser anrühren und 10 Minuten quellen lassen. Die gequollene Gelatine unter ständigem Rühren erwärmen, bis sie vollständig gelöst ist. 1 EL der Ginmischung zu der Gelatine geben und durchrühren. Anschließend den Rest nach und nach unterrühren. Die Masse in Förmchen füllen, abkühlen lassen und im Tiefkühler frieren.

Für das Sorbet Wasser, Zucker, Limettensaft, Ingwer und Rosmarin in einem Topf zum Kochen bringen und dabei gelegentlich umrühren. Wenn der Zucker sich komplett aufgelöst hat, den Topf vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

In Zwischenzeit das Eiweiß mit einer Prise Salz zu Schnee schlagen.

Die abgekühlte Sorbetmasse durch ein Sieb unter das Eiweiß heben. In der Eismaschine zu Sorbet gefrieren lassen. Kleiner Tipp: Im Anschluss das Sorbet für 15 Minuten in den Tiefkühler stellen. So wird es fester und schmilzt nicht so schnell.

Das Sorbet mit dem Gin Gelee auf einem Teller anrichten und mit frischer Limettenschale servieren.