Cooking is Love Risotto mit Romanesco und Gorgonzola

Sobald es draußen wieder kälter wird, steht mir der Sinn nach etwas Herzhaftem. Risotto ist einer meiner Lieblingsspeisen und lässt sich da immer perfekt abwandeln, wie man gerade Lust hat. Hier sorgt der Gorgonzola für die herzhafte Note und der Romanesco harmoniert wunderbar dazu. Romanesco ist der nahe Verwandte vom Blumenkohl, kommt jedoch aus Italien und wurde, wie sein Name verrät, ursprünglich um die Region von Rom angebaut.


Zutaten:
Für 2 Personen:

220g Risotto
1L Gemüsebrühe
1 Zwiebel fein gehackt
1 Knoblauchzehe
1 Stange Staudensellerie fein gehackt
10g Pinienkerne
120 ml Weißwein
80g Romanesco
30gr Gorgonzola
30g Butter
30g frisch geriebener Parmesan + mehr zum servieren 

Olivenöl 


Zubereitung:

Die Gemüsebrühe erhitzen. 

10g Butter mit einem guten Schluck Olivenöl in einem Topf zerlassen. Die Zwiebel mit dem Sellerie darin 10 Minuten anbraten. Den Reis hinzugeben und rühren bis er glasig ist. Mit dem Weißwein ablöschen und fast vollständig verkochen lassen. Nach und nach die Brühe einrühren. Immer warten bis ein Teil der Brühe verkocht ist, ehe man neue Brühe untermengt. Nach 15 Minuten den Knoblauch hinzupressen. Weitere Brühe einrühren bis der Risotto gar ist. 

In Zwischenzeit den Romanesco blanchieren und kalt abschrecken.

Die Pinienkerne mit den Pistazien in einer Pfanne ohne Fett rösten.

Wenn der Reis gar ist, den Romanesco und den Gorgonzola unterheben und den Topf vom Herd ziehen.

Anschließend die restliche Butter und den Parmesan untermengen, den Deckel für 2 Minuten schließen. 

Den Risotto auf die Teller verteilen, mit den Pinienkernen und Parmesanspänen garnieren. 

Mit bestem Olivenöl beträufeln und genießen!