Kleines Kuliversum - Typesch Lëtzebuerg!Pastaschutta

Jede Familie hat sozusagen ihr eigenes Rezept und ich glaube, es gibt kaum jemand der es gleich zubereitet.

Bolognese vs. Pastaschutta

Da gibt es aber größere Unterschiede. Bolognese wird mit Rotwein und Gemüse gemacht und beinhaltet mehrere Zutaten und Gewürze. Pastaschutta hingegen ist ganz einfach gehalten und hat gerade mal vier Zutaten: Hackfleisch, Schalotten, Lorbeerblätter und Tomatensugo.

Das Hackfleisch wird sehr stark in der Pfanne oder in einem Topf gebraten, damit es schön Farbe und Röstaromen annimmt. Das ist im Grunde das allerwichtigste, denn diese Aromen geben der Sauce später das gewisse Etwas. Da ausser Lorbeerblätter keine Gewürze oder Kräuter benutzt werden, machen die Röstaromen und die lange Schmorzeit das meiste im Geschmack aus.



Zutaten:

500g Hackfleisch
2 Schalotten
2 Lorbeerblätter
720g passierte Tomatensauce
Salz und Pfeffer



Zubereitung

- Hackfleisch in einer Pfanne oder einem Topf mit etwas Öl kräftig anbraten, sodass ihr eine braune Kruste erhaltet

- Schalotten fein hacken und für 2 Minuten mit anbraten

- Das ganze mit Tomatensauce ablöschen und Lorbeerblätter hinzugeben

- Für 2-3 Stunden auf niedriger Temperatur köcheln lassen