Kache mam MalouBlutorangenmarmelade Home Made

Viele werden jetzt denken: Marmelade selber kochen, viel zu viel Arbeit.

Aber wenn ihr meinen Artikel bis zum Ende lest, werdet ihr eines besseren belehrt. Außerdem ist der Geschmack nicht zu vergleichen mit der Marmelade die man als Massenware zu kaufen bekommt.

Heute bekommt man zudem sehr schöne Gläser, in denen man die Marmelade aufbewahren kann. Oder man pimpt ein einfaches Glas mit einem schönen Etikett auf. Zudem ist es ein beliebtes Mitbringsel.

Natürlich nur für Leute die es zu schätzen wissen.

Das braucht Ihr:
Ungefähr 1.5 kg Blutorangen, geschält und entkernt muss 1 kg vorhanden sein.
500gr Gelierzucker
Einen Schuss Aperol Spritz oder Campari

Und so gehts:

Kleine Gläser mit Schraubdeckel auswaschen und an der Luft trocknen lassen.

Die Blutorangen großzügig schälen d.h. mit der weißen Schale, die muss ab, sonst wird die Marmelade bitter. Dann in kleine Stücke schneiden und in einen hohen Kochtopf geben.

Ich habe anschließend die Blutorangen mit dem Stabmixer zerkleinert. Wenn Ihr wollt könnt Ihr dann noch einen guten Schluck Apérol Spritz oder Campari dazu geben. Nun die 500gr Gelierzucker dazu und umrühren.

Auf großer Stufe erhitzen. Sobald die Masse anfängt zu kochen, während 3 Minuten ständig rühren.

Und schon ist die Marmelade fertig.

Vorsichtig die heiße Masse in die vorbereiteten Gläser schütten. Das geht am besten mit einem Marmeladentrichter. Da bleibt die große Kleckerei aus, und die Gläser sind schön sauber. Deckel fest drauf schrauben.

So einfach und schnell kann man eine gute Marmelade kochen. Man weiß dass nur frische Zutaten drin sind, und der Gelierzucker macht auch nicht zu süß.

Wenn Ihr Blutorangen-Fan seid wie ich, dann probiert es aus. Ihr könnt natürlich auch mit jedem anderen Obst auf die gleiche Weise Marmelade kochen.

Viel Spaß beim Nachkochen.