Kache mam MalouPappardelle-Zucchini-Schinken-Carabonara

Wer einen Garten hat der weiß genau jetzt ist wieder Zucchini Zeit.

Ich mag dieses grüne Gemüse sehr, am liebsten, wenn sie noch klein und zart sind. Man kann sie roh in einem Salat verarbeiten, grillen, mit all möglichem füllen, eine feine Suppe draus kochen, als Gemüse zubereiten, oder wie ich hier, in einer leckeren Pasta verarbeiten.

Dazu ein sanft gegarter Schinken, ein paar Eidotter für die Carabonara und fertig ist ein wunderbares Pastagericht.

Zutaten:
Für 4 Portionen:

500gr Pappardelle
4 Zucchini
4 Scheiben gekochten Schinken
2 Schalotten
5 Eigelb
geriebenen Parmesan oder Pecorino
Olivenöl, Salz und Pfeffer

Und so wird's gemacht

Die Nudeln al dente kochen, oder wenn ihr die Nudeln selber machen wollt, hier mein findet ihr das Grundrezept für Pastateig auf meinem Blog.

Die kleinen Zucchini waschen in 0,5cm dicke Scheiben schneiden, jedes Mal 6 Scheiben aufeinander legen und dann in schmale Stifte schneiden.

Die Schalotten schälen, und in kleine Würfel schneiden. Das Eiweiss vom Eigelb trennen. Das Eigelb aufschlagen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und bis zum Schluss zur Seite stellen.

Das Olivenöl in der Pfanne erhitzen, die Schalotten darin glasig andünsten, die Zucchinispähne dazu geben, für ungefähr 5 Minuten gehen lassen. Ab und an umrühren.

Anschließend 50ml Wasser oder Brühe dazu geben und einkochen lassen.

Den Schinken ebenfalls in schmale Streifen schneiden und mit in der Pfanne anbraten. Salzen und pfeffern. Den Parmesan drüber streuen und schmelzen lassen.

Die abgetropften Nudeln mit in die Pfanne geben und alles gut miteinander vermischen, nochmals Käse drüber streuen, vermischen.

Nun das Eigelb über die Nudeln geben, vermischen und sofort servieren. Fertig ist eine wunderbare, sämige Pasta, yummiiihh.....