Kache mam MalouOchseschwanzzopp

Der Ochsenschwanz ist ein Stück Fleisch, das nicht jeder kennt, oder schon mal verarbeitet hat.

Der Ochsenschwanz ist ein Stück Fleisch, das nicht jeder kennt, oder schon mal verarbeitet hat. Das ist eigentlich sehr schade, denn es ist total unkompliziert in der Anwendung Ausserdem finde ich es schade , dass ein Tier sterben muss, nur damit wir ein Filet, ein Entrecôte, oder ein Tartar kaufen können... und was geschieht mit dem Rest vom Tier. Diese Tiere haben so viel mehr an gutem Fleisch zu bieten. Und es wird Zeit dass wir diese verschiedenen Stücke Fleisch so wie ihre viele diversen Zubereitungsarten wiederentdecken und etwas Genussvolles daraus zaubern.

Deshalb hier ein Rezept von einem etwas ungewöhnlichen Stück Fleisch vom Rind aus dem eine sehr feine Suppe wird, die ganz sicher einen gelungenen Auftakt für ein schönes Weihnachtsfest werden könnte.

Der Ochsenschwanz hat einen sehr kräftigen Fleischgeschmack, eignet sich wunderbar zum kochen. Ergibt eine herrliche Fleischbrühe. Man kann das gekochte Fleisch auch als Füllung für Ravioli benutzen, oder in einer Sülze verarbeiten.Ausserdem hat es noch eine sehr angenehme Nebenerscheinung, und zwar der Preis; ein Kilo Ochsenschwanz kostet nur 6.70 euros pro Kilo, das ist doch mal ein angenehmer Preis für ein tolles Stück Fleisch.

Heute zeige ich euch wie man aus dem Ochsenschwanz eine schöne klare Consommé zaubert. Es ist ein unkompliziertes Rezept, wobei eigentlich nichts schiefgehen kann, das einzige was ihr einrechnen müsst ist Zeit, da die Suppe 4 Stunden köcheln muss. Was aber kein Problem ist, denn wenn die Suppe erst mal im Topf ist, können sie die Zeit bis zur Fertigstellung sehr gut mit einer anderen Beschäftigung verbringen. Sie müssen nur ab und zu schauen dass noch genug Flüssigkeit über dem Fleisch ist, und wenn nicht, sollten sie einen Schluck Wasser zufügen.


Zutaten
1kg Ochsenschwanz
1 rote und 1 weisse Zwiebel
1 Stange Staudensellerie
1 grosse Möhre
das weisse von einer Lauchstange
1 Knoblauchzehe
2 Tomaten
1/2 Bund Petersilie, frischen Majoran und Thymian
1 Lorbeerblatt
1 Tl schwarzer Pfeffer
1Tl grobes Meersalz

Für die Einlage:
1 kleines Stück Möhre in sehr dünne Scheiben geschnitten
6 Erbsenschoten in Stücke geschnitten, es können auch ein paar Erbsen sein, oder Selleriestange sehr dünn aufgeschnitten
Für den Eierstich.
2 Eier
2El Milch
ein paar Blätter frische Petersilie, fein gehackt
Salz, Pfeffer, frisch gemahlene Muskatnuss



Zubereitung:
Den Ochsenschwanz lassen sie sich am besten bei ihrem Metzger in 3-4 grosse Stücke teilen. Die beiden Zwiebeln ungeschält in der Mitte halbieren und mit der Schnittfläche nach unten , zusammen mit dem Ochsenschwanz in einen Bräter geben und ohne Öl für ungefähr 45 Minuten in dem Backofen bei 200 Grad rösten, damit sie nachher in der Suppe einen schönen Geschmack abgeben.

In der Zwischenzeit kann man Möhre, Lauch und Staudensellerie putzen und in grosse Stücke schneiden. Die Knoblauchzehe mit der Haut reingeben. Die Tomaten vierteln, die Kerne entfernen. Petersilie, Thymian und Majoran waschen.

Das geröstete Fleisch so wie die Zwiebeln in einen grossen Topf geben, mit kaltem Wasser auffüllen bis dass das Fleisch gut bedeckt ist. Alles einmal zum kochen bringen, den Schaum der dadurch entsteht abschöpfen. Diese Aktion ist sehr wichtig, damit befreien wir die Suppe von Trübstoffen, und sie wird schön klar.

Nach dem aufkochen die Suppe salzen und das Gemüse dazu geben. Nun die Suppe ohne Deckel für 4 Stunden leise simmern lassen.
DasFleisch aus der Suppe nehmen. Ein Sieb auf eine grosse Schüssel setzen, ein Leinentuch oder ein Mulltuch (extra dünnes Baumwolltuch zum abseihen von Flüssigkeiten) in das Sieb legen und die Suppe durch das Sieb giessen. So wird alles, was die Klarheit der Suppe "gefährden" könnte in dem Tuch zurückgehalten; und heraus kommt eine herrlich klare Consommé mit einem wunderbaren intensiven Geschmack.

Jetzt brauchen wir für unsere schöne klare Consommé natürlich auch noch eine Einlage.

Das Gemüse wird für 1 Minute in kochendes Wasser gegeben, und dann im kalten Wasser abgeschreckt, damit das knackige Gemüse seine schöne Farbe behält. Das Fleisch von den Knochen zupfen, es hat einen sehr guten Geschmack und ergibt zusammen mit dem Gemüse eine gute Einlage für die Suppe.

Für den Eierstich 2 ganze Eier mit der Milch verquirlen, würzen und die gehackte Petersilie dazu geben. Eine flache Schüssel mit ein paar Tropfen Öl einreiben, damit wir später den Eierstich gut stürzen können, die Eiermasse hineingeben. Die Masse auf einem Wasserbad langsam stocken lassen. Das dauert ungefähr 10-15 Minuten je nach Grösse der Eier.

Der Eierstich ist fertig wenn die Masse fest ist, so wie bei einem Omelett. Den Eierstich auf einen Teller stürzen und etwas abkühlen lassen. Ich habe mit einer Keksform kleine Herzen ausgestochen.

Das Gemüse zusammen mit dem Fleisch und dem Eierstich in einen tiefen Suppenteller geben und die klare Consommé darauf verteilen.

Guten Appetit