Virtrag am "natur musée""Hallo Mars, wir kommen"

Am Kader vun der Expo "Otherworlds" geet et en Dënschdeg, 11. Dezember um 18.30 Auer ëm de Roude Planéit.

De Virtrag "Hallo Mars, wir kommen" ass op Däitsch, den Entrée ass fräi.

Offiziell Matdeelung
Nicht nur ein paar Astronauten, sondern tausende Menschen werden bald den roten Planeten besuchen, um ihn zu besiedeln.

Während die etablierten Raumfahrt-Organisationen erst in Jahrzehnten Menschen zum Mond und Mars senden möchten, gibt es neue Akteure, die konsequent und unaufhaltsam daran arbeiten, die Raumfahrt auf neue Beine zu stellen.

Raimund Scheucher, Mitglied der Mars Society Deutschland, berichtet über die Fortführung der Erforschung und Besiedlung unseres Sonnensystems nach der langen Pause seit den Mondlandungen. Er schildert die aktuellen Vorbereitungen, die 2025 den ersten Grundstein einer Stadt auf dem Mars legen werden.

Auch die Finanzierung dieses Vorhabens kommt zur Sprache. In 15 Jahren sollen hunderte und schon 10 Jahre später tausende Menschen auf dem Mars leben. Damit wird die Menschheit multiplanetar und wird überleben, ganz egal was auf der Erde passiert. Wir werden niemals aussterben.

Informative Bilder, Videos & Computer-Simulationen führen plastisch vor Augen, wohin der Weg der neuen Raumfahrt uns führen wird. Die anschließende Diskussion ermöglicht es, das Thema zu vertiefen.

Konferenz
Hallo Mars, wir kommen
Dienstag, 11. Dezember 2018 18.30 Uhr
Nationalmuseum für Naturgeschichte – 'natur musée'
In deutscher Sprache
Freier Eintritt
Org.: Nationalmuseum für Naturgeschichte im Rahmen der Sonderausstellung "Otherworlds"