Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer

von Michael Ende. „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ gehen auf eine große Reise von Lummerland über Mandala und Vulkanien in die Drachenstadt. Familienstück mit Musik von Konstantin Wecker. Ab 4 Jahren. Dauer: 70 Minuten. Schulvorstellungen: MO, 25.6.2018 / 10.00 & 14.15. DI, 26.6.2018 / 10.00 & MI, 27.6.2018 Auf Lummerland herrscht große Aufregung: Ein Paket ist angekommen, adressiert an Frau Mahlzahn – der Inhalt: ein Baby. Da es auf Lummerland keine Frau Mahlzahn, sondern nur eine Frau Waas gibt, nimmt diese den kleinen Jungen, der Jim Knopf genannt wird, bei sich auf. Als Jim wächst, wird Lummerland langsam zu klein für seine fünf Bewohner. König Alfons entscheidet deshalb schweren Herzens, dass die dicke Lok Emma weg soll. Aber wenn Emma gehen muss, dann geht auch Lukas der Lokomotivführer, und wenn Lukas geht, dann geht auch Jim. So verlassen die beiden nachts heimlich in der zum Schiff umgebauten Emma Lummerland und machen sich auf die Reise, die sie zunächst ins ferne Mandala führt. Hier erfahren Jim und Lukas von der Kaisertochter Li-Si, die vom bösen Drachen Frau Mahlzahn nach Lummerland entführt wurde. Erst jetzt findet Jim heraus, zu wem er eigentlich geschickt werden sollte. So wird die wundersame Reise für Jim und Lukas nun beides: Rettungsaktion für Li-Si und Suche nach Jims Herkunft. Unterwegs lernen sie den Scheinriesen Tur Tur kennen, der so einsam ist, weil sich alle vor ihm fürchten, und den Halbdrachen Nepomuk, vor dem sich keiner fürchtet, obwohl er sich das so sehr wünscht. Das größte Abenteuer erwartet sie jedoch in der Drachenstadt… Michael Endes Kinderbuch, das seit über 50 Jahren und spätestens seit der Augsburger Puppenkiste große und kleine Kinder verzaubert, erzählt von einer ungeheuerlichen Reise, die man nur meistern kann, wenn man wahre Freunde hat.

Die Sprache des Körpers

Der Weltklasse Pantomime Elie Levy erläutert mit einem unterhaltsam-virtuosen Vortrag die Bedeutung der Körpersprache und offenbart Geheimnisse der nonverbalen Kommunikation. Körpersprache ist Ausdruck und Ergebnis der psychischen und mentalen Beschaffenheit eines Menschen. Sie ist beeinflusst vom Alter, Beruf, Geschlecht, gesellschaftlichen Status, vom gesundheitlichen Zustand und persönlichen Training eines Menschen. Außerdem hat jede menschliche Kultur ein eigenes System von körperlichen Signalen, einen eigenen Code, der sich zum Teil erheblich von dem einer anderen Kultur unterscheidet. Die bewusste Auseinandersetzung mit der Sprache des Körpers eröffnet ungeahnte Möglichkeiten, im Beruf und im persönlichen Leben erfolgreich agieren zu können. Wer die Geheimnisse der nonverbalen Kommunikation zu entschlüsseln gelernt hat, ist in der Lage, den seelischen Zustand seiner Mitmenschen an ihrer Mimik und Gestik, an ihrer Haltung und Bewegung abzulesen. Elie Levy stellt in seinem Vortrag über Körpersprache auf unterhaltsame, anschauliche Art die Bedeutung der Körpersprache in unserem Alltag dar. Er zeigt an zahlreichen Beispielen typische Körperhaltungen und Bewegungen und hilft dem Zuschauer, diese richtig zu deuten. Elie Levy erläutert, dass man verschiedene visuelle Informationen über eine Person sammeln und auswerten muss, um Fehleinschätzungen zu vermeiden. Er analysiert die Rolle der verschiedenen Körperteile, die teilweise auch widersprüchliche Aussagen vermitteln können und macht deutlich, wie man selbst positive Signale aussenden kann. Blickkontakt und Distanz zum Partner während eines Gesprächs werden besprochen, wie auch der Einfluss von Kleidung, Frisur, Schmuck oder Parfüm auf die Körpersprache des Menschen. Elie Levys spontane Improvisationen geben dem Vortrag ihren unverwechselbaren Charme.