Am neie Lëtzebuerger LandBücher umsonst

Drei zur Sicherheit. Drei Mal werden Nutzende der Smartphone-App mybooks.lu gefragt, ob sie die Liste schließen wollen, bevor sie die Plattform verlassen.

Eine Hürde am Ende der neuen Online-Bestellprozedur, die das IT-Zentrum CGIE des Schulministeriums eingerichtet hat: Eltern von Sekundar- und Berufsschülern, die auf mybooks.lu bestellen, sparen das Geld für Schulbücher und Arbeitshefte.

Ab dieser Rentrée gilt in diesen Klassenstufen die Lehrmittelfreiheit für alle öffentlichen Schulen. Ein Video-Tutorial auf Französisch, das jeden Schritt erklärt und eine viersprachige Broschüre sollen sicherstellen, dass die rund 40 000 Sekundarschüler ihre Bücher rechtzeitig zu Schulbeginn bekommen.

Und trotzdem ist das die Achillesferse von mybooks.lu.

 

Dat neit Lëtzebuerger Land ass vun e Freideg, 31. August un am Kiosk.