forum Nr. 376Verteidigung / Défense

Erscheint am Donnerstag, 7. September

Die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift forum (September, Nr. 376) nimmt den sowohl auf nationaler, wie auch auf internationaler Ebene stattfindenden Paradigmenwechsel in der Verteidigungspolitik zum Anlass für einen Rück- und Ausblick. Im Interview erklärt Staatssekretärin Francine Closener die neue Verteidigungsstrategie des Landes. Raymond Klein liefert eine allgemeine Analyse der nationalen Verteidigungspolitik, während Luc Scholtes in seinem Beitrag die Entwicklung der europäischen Debatte in diesem Bereich erläutert. Alle im Parlament vertretenen Parteien haben in kurzen Texten ihre Stellung zur nationalen und europäischen Verteidigungspolitik dargelegt. Daneben beleuchtet Claude Simon das Schicksal der Luxemburger Friedensbewegung. Marc Keup und Justin Turpel zeigen, wie private, aber auch öffentliche Fondsgesellschaften internationales Recht missachten und in illegale Geschäfte investieren. Céline Flammang präsentiert die Geschichte der Kriegsberichterstattung und bezieht dabei die Erfahrungen der Luxemburger Journalisten in ihre Analyse mit ein.

Außerhalb des Dossiers findet sich u.a. ein bemerkenswerter Artikel von Inna Ganschow über den sowjetisch-luxemburgischen Menschenhandel, der der Rückkehr der Luxemburger Zwangsrekrutierten aus der Kriegsgefangenschaft vorausging. Oliver Kohns argumentiert in seinem Beitrag, dass die Entwicklung zu autokratischen Regierungssystemen eine Grundtendenz demokratischer Systeme ist.

forum ist in größeren Zeitschriftenläden erhältlich oder kann bestellt werden (Tel. 42 44 88, forum@pt.lu). Weitere Informationen sowie Textproben finden sich auf der Internetseite www.forum.lu.