Lieserbréif vun der Wandtastesch? a.s.b.l.Offener Brief der BI Wandtastesch? an den an den Schöffenrat ...

... und den Gemeinderat der Stadt Differdingen.

Einerseits für den Ausbau erneuerbarer Energien, unter anderem durch einen nationalen Plan für Windkraft mit nationalem Windkataster der besten Standorte, andererseits für den Schutz von Mensch und Natur durch die Ausweisung von No-Go-Areas für Windkraftanlagen, etwa in Oberkorn und Kayl. Auch im konstruktiven Dialog mit dem Differdinger Schöffenrat wollen wir diese Einstellung vertreten.

Widersprüchliche und bedenkliche Aussagen zum Windpark-Projekt DIFFWAND in der Gemeinderatssitzung vom 5. Dezember nähren aber jetzt heftigste Zweifel, ob ein unvoreingenommenes Vorgehen im Dienste der Bürger bei diesem riskanten Vorhaben von Gemeindeseite noch zu erwarten ist.

Bürgermeister Traversini stand in dieser Gemeinderatssitzung weiter zu seinen Versprechen: « Mär halen op dem Wandpark fest, wann et natierlech kengem schuede wäert. »

Anders allerdings der Umweltschöffe. Nach einem etwas unangemessenen Bezug auf den Tod des allzu früh verstorbenen Staatssekretärs Gira gab er kund: « Ech wäert och hei net lassloossen, bis mer di éischt Wandrieder do uewen um Bierg dréine gesinn. »

Ungeachtet aller Resultate von Prozeduren, Gutachten, Untersuchungen und Prüfungen, Messungen und Daten? Ungeachtet aller Befürchtungen der Bevölkerung? Ungeachtet aller Gefahren und Risiken für Mensch und Natur?

Manche Genehmigungsverfahren, Richtlinien und Grenzwerte reichten in der Vergangenheit leider immer wieder nicht zum Schutz der Bevölkerung (Asbest, Formaldehyd, Glyphosat…). Wie oft lesen wir jetzt: « Nach derzeitigem Erkenntnisstand sind schädliche Umwelteinwirkungen nicht zu erwarten. » Wie soll Vertrauen entstehen, wenn man sich anscheinend sogar über solche minimalen Absicherungen ohne stichhaltige Begründung hinwegsetzen will.

Angesichts der dargelegten Gemengelage
• bitten wir den Schöffenrat, sich von der Aussage des Umweltschöffen zu distanzieren.
• schlagen wir dem Gemeinderat vor, in Sachen DIFFWAND Verantwortung zu übernehmen und unverzüglich ein Moratorium zu verlangen, da das Vertrauen in ein ausgewogenes, transparentes Vorgehen des Schöffenrates zur Zeit nicht mehr gegeben sein kann.

Biergerinitiativ Wandtastesch? a.s.b.l.

Oberkorn, den 12. Dezember 2018

Är Commentairen - Netikett


D'Commentairë gi gelueden, ee Moment w.e.g.!
Sollte se net geluede ginn, hutt der wahrscheinlech een AdBlocker lafen, dee se blockéiert. Dir misst en da sou astellen, dass en eisen Site net méi komplett blockéiert.