HandballEsch an Trainer Markus Burger gi getrennte Weeër

En Dënschdeg den Owend huet de Comité vum Escher Handball bekannt ginn, dass si an hiren Trainer Markus Burger vun elo u getrennte Weeër ginn.

Souwuel de Veräin, ewéi och den Trainer ware sech eens, dass déi aktuell Entwécklung fir béid Säiten net zefriddestellend wier. Iwwerdeems ginn och hir Visiounen, wat d'Zukunft ugeet, verschidden. Aus dëse Grënn hu béid Partie sech dofir entscheet, fir net méi zesummen ze schaffen.

Pressemitteilung

Der Vorstand des Handball Esch teilt mit, dass der Verein und sein Trainer Markus Burger ab sofort getrennte Wege gehen.

Sowohl der Verein als auch der Trainer sind sich einig, dass die aktuelle Entwicklung für alle Parteien  unzufriedenstellend ist, und da in puncto Zukunftsvisionen die Ansichten doch eher weit auseinander liegen, wurde im gemeinsamen Dialog und gegenseitigem Einvernehmen entschieden, die Zusammenarbeit zu beenden.


Är Commentairen - Netikett


D'Commentairë gi gelueden, ee Moment w.e.g.!
Sollte se net geluede ginn, hutt der wahrscheinlech een AdBlocker lafen, dee se blockéiert. Dir misst en da sou astellen, dass en eisen Site net méi komplett blockéiert.