NBA: Elfter Sieg in Folge für Boston und Theis, Schröder und Zipser verlieren

Theis (Nr. 27) mit Boston weiter in der Erfolgsspur© SID

Basketball-Nationalspieler Daniel Theis und seine Boston Celtics sind in der nordamerikanischen Profiliga NBA nicht zu stoppen. Der Rekordmeister aus Massachussetts feierte trotz anhaltenden Verletzungspechs einen 90:87-Erfolg gegen die Charlotte Hornets. Für die Celtics war es der elfte Sieg in Serie, nachdem sie mit zwei Niederlagen in die Saison gestartet waren. Mit einer Bilanz von 11:2-Siegen ist Boston weiter das beste Team der Liga.

Theis erweist sich in seiner Premierensaison in der NBA weiter als Stütze für den Spitzenreiter. Der 25-Jährige kam in 17 Minuten auf sieben Punkte und vier Rebounds. Boston musste nach knapp zwei Minuten auf Superstar Kyrie Irving verzichten, der nach einem Ellbogencheck durch den Teamkollegen Aron Barnes wegen einer möglichen Gehirnerschütterung vom Platz musste.

Die komplette Saison fällt bei den Celtics bereits Gordon Hayward (Knöchelbruch) aus, zudem war auch Al Horford ebenfalls wegen des Verdachts einer Gehirnerschütterung gegen Charlotte nicht dabei.

Während Boston auf der Erfolgswelle reitet, dümpeln Dennis Schröder mit den Atlanta Hawks und Paul Zipser mit den Chicago Bulls in der Liga weiter vor sich hin. Die Hawks mussten sich bei den Detroit Pistons mit 104:111 geschlagen geben, Schröder erzielte 17 Punkte und 11 Assists.

Chicago kassierte eine 87:105-Heimpleite gegen die Indiana Pacers, Zipser blieb ohne Punkt. Atlanta ist mit einer Bilanz von 2:10 Letzter im Osten, davor rangiert Chicago mit 2:8-Siegen. Schlusslicht im Westen sind die Dallas Mavericks mit Dirk Nowitzki (2:10).