Boxen: Alvarez gewinnt dritten WM-Titel

"Canelo" Alvarez (l.) schlägt Fielding zu Boden© SID

Der mexikanische Box-Star Saul "Canelo" Alvarez hat im Madison Square Garden in New York seinen dritten WM-Gürtel gewonnen. Der 28-Jährige sicherte sich den "kleinen" WBA-Gürtel im Supermittelgewicht überlegen durch Technischen K.o. in der dritten Runde gegen den bisherigen Champion Rocky Fielding aus Großbritannien. Zuvor hatte Alvarez bereits zwei WM-Gürtel (WBA und WBC) im Mittelgewicht besessen. Super Champion der WBA im Supermittelgewicht ist der Brite Callum Smith.

In den drei Runden schlug Alvarez seinen Gegner viermal zu Boden. Fielding hatte den Titel im Juli gegen den Berliner Tyron Zeuge gewonnen. "Ich dachte, er würde seine Reichweitenvorteile nutzen, das hat er aber zum Glück nicht getan", sagte Alvarez, der seinen Kampfrekord auf 51 Siege (35 K.o.) bei einer Niederlage und zwei Unentschieden ausbaute.

Der Mexikaner ist einer der großen Stars der Boxbranche. Im Oktober hatte er nach seinem Triumph im Duell der Mittelgewichts-Giganten gegen den Kasachen Gennadi Golowkin beim Livestreaming-Anbieter DAZN einen Vertrag für seine nächsten elf Kämpfe abgeschlossen. Alvarez und seine Promoterfirma Golden Boy Promotions kassieren dafür laut ESPN die gewaltige Summe von mindestens 365 Millionen Dollar.