arrow
Zeréck

Programmierung eines Arduino Mikrocontrollers (µC) mit C++ (ganztags)

4terra

Start: 15/08/2022

Objektiver

Sie lernen:
  • Grundlagen über elektronische Schaltkreise.
  • Verschiedene Leuchtdioden (LEDs) mit Vorwiderstand zu verkabeln und mit Hilfe eines Mikrocontrollers (auch: µC, Mikroprozessor oder Board, Miniboard) vom Typ "Uno" oder "Nano" über die Entwicklungsumgebung Arduino® IDE (englisch: Integrated Development Environment) mit C++ (=cpp) zu programmieren.
  • Den Mikrocontroller (µC) mit der Arduino-IDE® zu verbinden und das Programm auf das Board zu übertragen.
  • LEDs mit dem µC gesteuert ein- und auszuschalten.
  • LEDs mit einem Taster (Hardware-Schalter) gesteuert zu schalten (einfache Ampelfunktion).
  • LEDs über den µC regelmäßig blinken oder flackern zu lassen.
  • Einen lichtabhängigen Widerstand (Fotosensor) kennen und ihnmit Hilfe der Monitordarstellung des µC auszulesen.
  • Die Helligkeit von LEDs über den µC zu verändern (dimmen).
  • Die Funktion eines Ultraschallsensors kennen und ihn mit Hilfe der Monitor und Diagrammdarstellung des µC als Abstandsmesser auszulesen.
  • Eine 8x8-Matrix über Binärzahlen oder Hexadezimalzahlen zu erstellen und zu programmieren.
  • Eine Bedingung zu programmieren, so dass z.B. ab einem bestimmten Abstand des Ultraschallsensors die 8x8-Matrix unterschiedliche Werte oder Symbole zeigt oder den Fotosensor als Schalter einzusetzen, so dass eine LED abhängig von der Lichtintensität gesteuert ein- und ausgeschaltet wird (Straßenbeleuchtung).

Beschreiwung

Jeder Person wird ein eigener Arbeitsplatz zur Verfügung gestellt.

Dieser besteht aus einem komplett eingerichteten Laptop mit Software und benötigten Treibern, einem Mikrocontroller (µC), einem Steckbrett (Breadboard), verschiedene LEDs, Kabel, Sensoren und weiterer Hardware. So können Sie selbst jedes vorgestellte Projekt auf dem Steckbrett nachbauen und programmieren. Learning-by-doing unter fachkundiger Anleitung in kleinen Gruppen!

Bei einem Mikrocontroller (engl. Microcontroller) handelt es sich um einen Mikroprozessor mit weiteren elektronischen Bauteilen, also im Prinzip um einen Minicomputer, der über eine Powerbank, eine 9V-Batterie oder über die USB-Schnittstelle des Laptops mit 5V Spannung versorgt wird.

Die Programmierung des Mikrokontrollers erfolgt über die kostenlose Software Arduino IDE® in der Programmiersprache C++.

Sie lernen die Grundbegriffe, Befehle und einfache Funktionen kennen und lernen, wie das erstellte Programm geprüft, kompiliert (in Maschinensprache übersetzt) und auf den µC übertragen wird.

Es ist kein Löten erforderlich, da alle Kabelverbindungen als Steckverbindungen ausgeführt sind. So sehen bereits nach kurzer Zeit Ihre Erfolge.

Aus diesem Grund bildet dieser Workshop einen sehr guten und leichten Einstieg in die Programmiersprache C++.

Bei weiterem Interesse empfehlen wir unseren 3-Monats-Lehrgang oder den 5-tägigen Kompaktlehrgang über die Programmiersprache C++, der sich hauptsächlich auf die Programmierung in C++ bezieht. Da Sie hier keinen eingerichteten Arbeitsplatz brauchen, werden diese Kurse als Hybridkurs angeboten wird, d.h. Sie können auch online per Videoschalte teilnehmen. Informieren Sie sich gerne auf unserer Internetseite.

Kurssprache:

Auch wenn als Kurssprache Deutsch angegeben ist, können Sie Ihre Fragen gerne auch auf Französisch, Englisch oder Luxemburgisch stellen. Ihre Programme können Sie ebenfalls in Ihrer bevorzugten Sprachen kommentieren.


Die Programmiersprache C++ (Cpp) besteht aus wenigen Befehlen, die aus dem Englischen abgeleitet sind. Hierzu erhalten Sie ausreichend Dokumentation mit Erklärungen, nach vorheriger Absprache auch gern in Ihrer bevorzugten Sprache.

Sproochen: DE, EN, FR, LU
Präis: 240 €
Dauer: 8 Stonn(en)
Méi Informatiounen