Ein neuer Krimi aus Luxemburg von Hughes Schlueter: TOD IN BELVAL, Fashion-Fotograf Lou Schleck – Shoot One.

Mitten im Fotoshooting mit zwölf fantastisch aussehenden Frauen, das Fashion-Fotograf Lou Schleck auf der alten Hochofenanlage in Belval inszeniert, taucht eine weibliche Leiche auf. Für viele Models ein willkommener Anlass, sich zu übergeben, für Lou der Beginn eigener Ermittlungen ...

Hughes Schlueters erster Kriminalroman vereint in sich alle Ingredienzen eines cleveren Luxkrimis. Er steckt voller überraschender Wendungen und geschickt gelegter falscher Fährten. Man weiβ bis zum Schluss nicht, wer der/die Täter(in) ist.

Der Autor arbeitet seit 2008 in Belval und ist nach eigener Aussage "jeden Tag aufs Neue begeistert. An wenigen Orten finden sich Geheimnisse, Aufbruch, Historie, Gröβe, Versagen, Neuanfang, Zukunft, Dynamik und Ästhetik so dicht aufeinander".

Perfektes Setting für einen Kriminalroman! Alles spielt sich vor dem Hintergrund der faszinierenden Welt der Reichen und Schönen ab (Fotoshootings, Mode-Glamour, Investmentbanker, Barmaiden, usw.). Ein Schauplatz voller atmosphärischer Dichte. Selbst die Nebenfiguren sind aus Fleisch und Blut (zum Beispiel Ladenbesitzer und Geschäftsleute aus Belval).

Wie jener Carlo Mushik: "Seltsame Existenz. Undefinierbares Alter und Herkunft. Taucht überall auf, um sich beliebt und wichtig zu machen. Intrigant und jedem mit etwas Autorität hündisch ergeben."

Dann dieser Humor: [Eine Leiche ist vom Hochofen gestürzt]: "Während es für einige Models ein willkommener Anlass war, sich zu übergeben, saβen andere vollkommen regungslos im Zelt und blickten stumm vor sich hin." / "Wunderbar zum Herunterfallen. Man kommt sogar am Bürofenster vorbei und kann noch winken." Zudem wimmelt der Text von Details, die den Autor als versierten Kenner all dessen ausweisen, was "in" ist, von technischen Errungenschaften über Mode- und Design-Accessoires zu "clubbing" und Urbanismus.

Schlueter ist nicht auf erotische Szenen angewiesen, um seine Handlung interessant zu machen. Sein Text ist viel prickelnder, weil zum Beispiel die Leidenschaft der Hauptfigur Lou für seine lesbische Assistentin ihn ständig in seinen Ermittlungen antreibt (er will ihr imponieren), ohne irgendwann – oder vielleicht doch? – Erfüllung zu finden.

Der erste Belval-Krimi überhaupt! Geschrieben von einem Belval-Enthusiasten der ersten Stunde.

Hughes Schlueter: Tod in Belval. Krimi aus Luxemburg. Broschiert, 13 x 20 cm, 160 Seiten, mit Fotos von Belval. Preis: 19 €. ISBN: 978-2-87963-784-6. Erhältlich im Buchhandel oder durch Überweisen der Summe auf das BCEE-Konto von saint-paul luxembourg LU61 0019 1300 6666 4000, mit Angabe des Titels. Lieferung frei Haus. Ebenfalls erhältlich unter www.editions.lu.