Den Henri Blaise ass en Dënschdeg am Alter vun 93 Joer gestuerwen.

De Journalist an Dichter war den 9. November 1924 an der Stad gebuer.

Vun 1959 bis 186 war hien an der Kulturedaktioun vum Lëtzebuerger Wort. Jorelaang war hien och responsabel fir d'Kulturbäilag vun der Zeitung "Die Warte", an där en no der Pensioun nach reegelméisseg publizéiert huet.

Communiqué vun den Editions PHI

Zum Tode von Henri Blaise

Mit großer Traurigkeit haben die Mitarbeiter der Editions PHI die Nachricht vom Tode des Lyrikers Henri Blaise aufgenommen.

Henri Blaise zählte zu den großen luxemburgischen Dichtern des 20. Jahrhunderts. Pointiert, subtil und mit interessanten Wortschöpfungen analysierte er sein Umfeld und nahm zeitweilig auch Stellung zu den großen Zeitgeschehen.

Henri Blaise gab vor wenigen Tagen sein ‚Gut zum Druck (BAT)‘ für seinen Gedichtband „Lebensläufe“, der im September bei PHI als Band 27 der deutschsprachigen Graphiti-Reihe erscheinen wird.