De gratis Festival mat verschiddene Museksrichtunge ass am August um Iechternacher Séi.

Wéi all Joer stellen d'Organisateuren ee groussen an ofwiesslungsräiche Programm op d'Been. Den éischten Open-Air-Festival um Iechternacher Séi ass wéinst engem Mangel un Attraktiounen, speziell fir Jugendlecher, vum Club des Jeunes vun Iechternach 1983 organiséiert ginn. Deemools ware just ëm déi 400 Leit um Site. Haut ass et ee vun deene gréisste Museksevenementer am Land. D'Organisateuren erwaarden dëst Joer ëm déi 22.000 Leit.

Déi 24. Editioun vum e-Lake festival ass also vum 9. bis den 11. August 2019. Den Entrée ass wéi gewinnt fräi.

Aus dem offizielle Communiqué:

Die 24. Auflage des “e-Lake” bietet auch in diesem Jahr wieder ein einzigartiges Festivalerlebnis in der freien Natur. Wie immer ist der EINTRITT FREI.

Die e-Lake a.s.b.l. freut sich, wieder einmal eine große Anzahl an renommierten nationalen und internationalen Gruppen und DJ‘s am Echternacher See begrüßen zu dürfen.

Das dreitägige Festival beginnt am Freitag, den 09. August, mit zahlreichen Live-Konzerten verschiedener Musikstile auf der „Main Stage“ und der „Urban Stage powered by the Läbbel“. Dabei treten folgende Künstler auf:

BOSSE (DE)
MOTRIP (DE)
QUERBEAT (DE)
DE LÄB (LU)
BRETT (DE)
DISTRICT 7 (LU)
THE DISLIKED (LU)
HEARBEAT PARADE (LU)
WILCZYNSKI (DE)
FUSION BOMB (LU)
MAKA MC (LU)
THE TRAPPERS (LU)
HOTROX & HARVEY DENTIST (NL)
LE VIBE (LU)
NICOOL (LU)
APOLLON BEATBOX (DE)

Samstags steht die „e-Lake Stage“, wie auch die „Urban Stage powered by Globalux“ während zwölf Stunden ganz im Zeichen der besten DJ’s aus aller Welt:

COSMIC GATE (DE)
BEN NICKY (NL)
MARK SIXMA (NL)
GAYLE SAN (DE)
JAY DEEP (UK)
WAZTOO (LU)
NETTY HUGO (LU)
DANTH b2b YOUREE (DE)
AL-x (LU) IQ TALO (DE)
KRAG (LU)
AMFA b2b IH4xx3R (LU)
RONNY MULLER (DE)
ANNINA b2b LUCIA (LU)
THIERRY_W b2b PATRICE (LU)
LEON PEYIA (LU)
OWSLEY b2b JUNOIR (LU)
FADE (LU)
BENJAMIN PARX (DE)

Auch am Sonntag, dem letzten Tag des größten Musikfestival im Großherzogtum, wird das Spektakel fortgeführt: seit dem letzten Jahr stehen dabei vor allem luxemburgische Künstler im Vordergrund: der Nachmittag beginnt mit relaxten Tönen des PLEMM PLEMM SOUNSYSTEMs, bevor mit d’COJELLICO’S JANGEN feat. DE LÄB, SCHËPPE SIWEN und TOXKÄPP! zum zweiten Mal der „luxemburgische Nachmittag“ eingeläutet wird. Abgerundet wird der Abend mit Klängen von STEVE R.I.O.T. b2b DR. GONZO.

Vom Sommerfest zu einem der größten und bedeutendsten Festivals Luxemburgs und der Großregion.

Warum e-Lake festival?
‘e’ steht für Echternach
‘e’ steht für electronic music
“Lake” logischerweise für den Echternacher See, an dessen Ufer das Event stattfindet.

Die Bemühungen der Organisatoren der letzten Jahre haben es ermöglicht, dass das Festival zu den größten und bedeutendsten Events dieser Art in Luxemburg und der Großregion gehört. Das in der ganzen Saar-Lor-Lux Region bekannte Festival basiert auf einem simplen aber effektivem Konzept, welches von den Mitgliedern des CJE’s 1996 erarbeitet wurde und seither ständig verbessert wurde.

Variiertes Musikprogramm:
From Pop and Rock’n’Roll to Trance, House and Techno
Während des 3-tägigen Festivals sind die größten Musikrichtungen Programm:

Freitags: Live Konzerte (Rock, Pop, Hip-Hop, Rap, Skar) auf 2 Bühnen mit Bands aus den verschiedensten Ecken des Musikplaneten
Samstags: Performances der größten Stars der DJ Szene (Techno, Trance, House)
Sonntags: Luxemburgischer Nachmittag mit nationalen Bands.

Das Motto: EINTRITT FREI
Unsere Devise “von der Jugend für die Jugend” spiegelt sich von Beginn an darin, dass kein Eintritt von unseren Besuchern verlangt wird. Dieses kleine Detail unterscheidet uns von anderen Festivals

Das Gelände: ein natürliches Amphitheater
Das Festivalgelände liegt mitten in der Natur. Kleine Hügel umringen das Gelände und bilden somit eine Art Amphitheater in dem sich während 3 Tagen tausende begeisterte Besucher taumeln.

Unterstützung junger luxemburgischer Künstler
Die Veranstalter machen sich eine Freude daraus, jedes Jahr jungen nationalen Bands und DJ’s die Möglichkeit zu bieten sich einem großen Publikum zu präsentieren und Kontakte mit Profis aus der Szene knüpfen zu können. Des weiteren wird 2019 zum zweiten Mal der „luxemburgische Nachmittag“ am Sonntag stattfinden wo etablierte Bands des Landes ihr Können zum Besten geben werden.

Die Finanzierung:
Wie finanziert sich ein Festival mit freiem Eintritt? – Dies ist nur möglich durch die zahlreichen Partner, welche uns entweder mit finanziellen Mitteln oder Material unterstützen. Die Suche nach Sponsoren ist somit unabdingbar, um einen Erfolg zu garantieren, sowohl auf künstlerischer wie auch auf finanzieller Ebene. Weiterhin werden die Kosten der Veranstaltung besonders durch den Verkauf von Speisen und Getränken, dem Camping-Areal, den Parkmöglichkeiten sowie den Merchandise Artikeln gedeckt.

Die Organisatoren:
Die Mitglieder des e-Lake a.s.b.l. Organisationsteams und des CJE sind Jugendliche aus Echternach und Umgebung, von denen jeder seinen Beitrag zum Erfolg des Festivals beiträgt. Die Summe verschiedenster Talente und die Nähe (Altersbedingt) zum Publikum sind zwei Schlüsselfaktoren des Erfolgs dieses Abenteuers. Neben dem Organisationsteam helfen an den verschiedenen Ständen auch Jahr für bis zu 250 Freiwillige Helfer beim e-Lake Festival, ohne die ein erfolgreiches Gelingen unmöglich wäre.

Engagement für die Umwelt:
Das zehnte Jahr in Folge versucht die Arbeitsgruppe « e-Lake goes green » das Festival nachhaltiger zu gestalten. Der Umweltschutz wird immer mehr zum Mittelpunkt unserer Gesellschaft, und weil sich das Festivalgelände in mitten einer Grünzone befindet, ist es eine Selbstverständlichkeit den Kampf gegen die Umweltverschmutzung aufzunehmen. In den Anfangsjahren der Arbeitsgruppe ging es rein um die Mülltrennung. Weitere Aspekte wie der Ausbau der Shuttlebusse, die Sensibilisierung unserer Partner und Mitarbeiter für unser Umweltschutzanliegen sowie der Ausbau der Öffentlichkeitsarbeit sind mittlerweile Hauptbestandteile geworden. Die Eckpunkte vom « e-Lake goes green - Konzept» sind:

• Müll vermeiden (z.B. Keine Flyer/ Pfand-System Sektgläser)
• Müll Trennen (z.B. interne Recyclingstationen, Sensibilisierungsmaßnahmen)
• Nachhaltige Produkte einkaufen (z.B. auf das Label bei Bekleidung achten)
• Lokale Lieferanten bevorzugen (z.B. Crew-Catering)
• Plastik vermeiden (z.B. kein Plastikbesteck im Essenbereich)
• ÖPNV anbieten (z.B. Bus-Shuttle in alle Himmelsrichtungen)
• Umweltbewusstsein belohnen (Recycling-Center/ Pfand-Marke Camping)

Im Merchandising-Stand kann das Festivalbändchen gekauft werden, mit dem Kauf unterstützen Kunden unteranderem unser Bestreben das Festivalgelände in einem bestmöglichen Zustand zurückzulassen. Die Essensstände werden dieses Jahr zum ersten Mal angewiesen kein Plastikbesteck mehr zu benutzen. Das Verteilen von Flyer auf dem Festivalgelände ist untersagt, lediglich auf einer speziell dafür vorgesehenen Informationswand darf Werbung von Drittanbietern gemacht werden. Außerdem erhält jeder Camping Besucher gegen eine Kaution von 10€ zwei Plastiktüten (Restmüll und ValorluxAbfälle). Die 10€ werden zurückerstattet falls der Müllsack bei der Abreise gefüllt ist mit Abfällen.
Neu im Jahr 2019 sind zwei wesentliche Punkte: nachdem 2018 bereits mit dem Mehrweg-Bechern beim Sekt verfahren wurde, konnte dieses Pfandsystem ebenfalls auf den Bierverkauf sowie die Mischgetränke ausgeweitet werden. Dies führt zu einem enormen Sparpotenzial was den Plastikabfall betrifft. Um diese Maßnahmen in die Tat umzusetzen, bedarf es der Mithilfe aller Festivalbesucher. Um die Besucher mit ins Boot der Müllvermeidung zu nehmen wurde zusammen mit dem Partner VALORLUX eine Sensibilisierungskampagne ins Leben gerufen. An verschiedenen Stellen solle die Musikfans auf die Wichtigkeit des umweltbewussten Handels aufmerksam gemacht werden.

e-Lake Camp:
Wie gewohnt wird den Besuchern erneut ein autorisiertes Camping-Areal zur Verfügung gestellt. Dieses befindet sich in direkter Verbindung mit dem Festivalgelände (± 5 Minuten Gehweg). Die Kosten belaufen sich am 25,- € pro Person. (zuzüglich 10,- € Müllpfand) Im Camp-Shop wird es den Campern mit einem großen Angebot an (fast) nichts fehlen. Das e-Lake Camp öffnet Donnerstag um 14:00 Uhr und schließt montags um 12:00 Uhr mittags.

Getränke und Essen:
Neben dem abwechslungsreichen musikalischen Programm bietet das e-Lake Festival auch zahlreiche Verkaufsstände, welche die Besucher mit allen möglichen Getränken und kulinarischen Delikatessen verwöhnen. Die „YUMMY LANE“ hat sich in den vergangenen Jahren bei den e-Lake Besuchern etabliert und findet eine immer größere Resonanz. Hier werden neben den traditionellen Fast-Food Gerichten auch ausgefallenere Gerichte angeboten. Alle Gäste können sich einmal auf ein mehr erweitertes Sortiment an Essensmöglichkeiten aller Geschmacksrichtungen freuen.

Shuttle-Busse:
Nachdem es bereits seit einigen Jahren erfolgreich durchgeführt worden ist, haben die Organisatoren des e-Lake Festivals 2019 das Angebot des Busservice noch einmal beträchtlich erweitert. Aus neun verschiedenen Richtungen des Landes und aus dem Grenzgebiet fahren Busse am Freitag und Samstag die Besucher zu jeweils zwei verschiedenen Zeitpunkten hin und zurück. Die genauen Buspläne sowie alle anderen Neuigkeiten rund um das Festival am 09.-11. August finden sie ebenfalls unter www.e-lake.lu.