Vu "Bibi Blocksberg", enger Hommage un d'Amy Winehouse bis e Virtrag vum Ranga Yogeshwar.

Am neie Programm vum Trifolion zu Iechternach (Mäerz bis August 2020) dierft fir all Goût eppes dobäi sinn. Ugefaange mat Spektakele fir de jonke Public. Do gi Kanner- a Schoulveranstaltunge wéi "Bibi Blocksberg", "Kolja a Galina" oder d'Märchen "Das tapfere Schneiderlein" ugebueden.

Langweil wäert beim Theaterstéck "Fënsterdall vum Pol Greisch", der Trommel-Show "KOKUBU of Japan" an enger Hommage un d'Musekerin "Amy Winehouse" mat Sécherheet net entstoen.

Am Kader vun der Steampunk-Convention bedeelegt sech den Trifolion dëst Joer un der Produktioun "In 80 Tagen um die Welt".

Och mat Bléck op Virträg huet d'Kulturhaus am Oste vum Land gesuergt: mat dobäi sinn 2020 de Bundespresident Joachim Gauck, de Wëssenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar, d'Neurowëssenschaftlerin Maren Urner oder zum Beispill den Noen-Osten-Expert Michael Lüders.

Communiqué

Echternach, Februar 2020

Das TRIFOLION Echternach präsentiert sein Halbjahresprogramm

März - August 2020

Auch in der Frühlings- und Sommersaison 2020 präsentiert das TRIFOLION Echternach wieder einen bunten Veranstaltungsmix für eine breite Gesellschaft aller Altersgruppen. Mit Kinder- und Schulveranstaltungen wie „Bibi Blocksberg", „Kolja a Galina" oder dem Märchen „Das tapfere Schneiderlein" werden insbesondere die kleinen Kulturfreunde angesprochen. Veranstaltungen wie das Theaterstück „Fënsterdall vum Pol Greisch", die magische Trommelshow „KOKUBU – The Drums of Japan" oder eine Hommage an Amy Winehouse mit ihrer Original Band „FOREVER AMY" sorgen für reichlich Unterhaltung.

Im Rahmen der Steampunk-Convention in Echternach beteiligt sich das TRIFOLION in diesem Jahr mit der Produktion „In 80 Tagen um die Welt". Ein Stabfigurentheater mit Schauspiel der Harzer Puppenbühne / Figurentheater Favoletta im Steampunkstil für Kinder und Erwachsene.

Doch auch die jährlich im Frühjahr stattfindende Vortrags- und Talkreihe HORIZONTE darf natürlich nicht fehlen: Dieses Jahr steht die Reihe unter dem Oberthema Umbrüche mit herausragenden Referenten wie Bundespräsident a.D. Joachim Gauck, Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar, Neurowissenschaftlerin Maren Urner, Nahost-Experte Michael Lüders, Journalist und ZEIT-Herausgeber Theo Sommer und Publizist Roger de Weck. Wie gewohnt ist das Publikum eingeladen, mit zu diskutieren, sich eine eigene Meinung zu bilden und so den Horizont zu erweitern.

Mit der Carte Blanche wird auch lokalen Künstlerinnen und Künstlern, Ehrenamtlichen und Laienmusikern eine Plattform geboten, die das TRIFOLION zu einem Haus für alle und einen Ort der kulturellen Begegnung macht.