Entspannung in Krisenzeiten


Die durch die Corona-Pandemie ausgelöste Gesundheitskrise stürzt uns in eine chronische Stresssituation, die eine langfristige Anpassung erfordert. Erschwerend kommt hinzu, dass die notwendigen sanitären Einschränkungen uns im schlimmsten Fall unsere gewohnten Erholungsstrategien und Freizeitbeschäftigungen entziehen.

Aus dieser Perspektive bieten wir hier ein paar wissenschaftlich anerkannte Ansätze, die eine bessere Stressbewältigung und nachhaltigere Erholung fördern…

Entspannungsmethoden:

    • Biofeedback/Neurofeedback

    • Achtsamkeitsübungen (nach Kabat-Zinn)

    • Progressive Muskelentspannung (nach Jacobson)

    • Sophrologie (nach Caycedo)

    • Atemtechniken

    • Autogenes Training (nach Schultz)

    • Qigong

    • Yoga

    1. B. in Form von Online-Kursen, mobilen Anwendungen, Büchern und CDs/MP3-Dateien.

Anmerkung: Atemtechniken können Atemprobleme beim Tragen von Masken lindern. Gelegentliches Lächeln mit den Augen, während man eine Maske trägt, kann auch zum Abbau von Spannungen beitragen.

Pflanzliche Mittel gegen Stress

RTL

    • Ätherisches Lavendelöl (angstlösend)

    • Baldrian (beruhigend und entspannend)

Lassen Sie sich von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten!

Entspannung der Augen (Homeoffice)

    • Aktivieren Sie den Blaulichtfilter oder Nachtmodus.

    • Schauen Sie hin und wieder ein weiter entferntes Objekt an.

Weitere Informationen und hilfreiche Tipps für den Umgang mit den psychischen Auswirkungen der Pandemie finden Sie auf folgender Seite: https://www.covid19-psy.lu