Der Zuckergehalt im Blut (Blutzuckerwert) schwankt im Lauf des Tages. Bei Diabetikern sind diese Schwankungen gewaltig und erfordern regelmäßige Maßnahmen.

Die Messung Ihres Blutzuckerwertes ist sehr wichtig: Nur so können Sie beurteilen, ob Ihr Diabetes unter Kontrolle ist und entsprechend reagieren. Fragen Sie Ihren Diabetesberater, zu welchem Zeitpunkt und in welchem Turnus Sie Ihren Blutzuckerwert messen sollen.

Die Selbstüberwachung des Blutzuckerwertes bietet Ihnen die Möglichkeit, die Blutglukose mithilfe eines Bluttropfens aus der Fingerspitze selbst zu messen.

Sehen wir uns gemeinsam an, wie Sie vorgehen müssen.

1. Waschen Sie sich die Hände mit Seife und spülen Sie gründlich nach.


RTL

Waschlösungen auf Alkoholbasis bewirken falsche Ergebnisse.

2. Trocknen Sie die Hände sorgfältig ab.


RTL

3. Führen Sie eine Lanzette in die Stechhilfe ein.


RTL

4. Überprüfen Sie die Einstellung der Einstichtiefe.


RTL

5. Stecken Sie einen Teststreifen in das Gerät.


RTL

6. Wählen Sie die Einstichstelle und stechen Sie seitlich.


RTL

Meiden Sie die Fingerkuppe.

Denken Sie daran, regelmäßig den Finger zu wechseln (Mittelfinger, Ringfinger, kleiner Finger usw.)

7. Geben Sie den Bluttropfen auf den Teststreifen, sodass dieser aufgesogen wird.


RTL

Drücken Sie mit einer Kompresse auf die Einstichstelle.

8. Warten Sie das Ergebnis ab und notieren Sie es.


RTL

9. Entsorgen Sie die Abfälle in einem gelben Behälter.


RTL

Quelle: Diabetesratgeber, Luxemburger Diabetesgesellschaft asbl, 2014, S. 18 – 19