Wenn der Diabetes unter Kontrolle ist, kann ich dann wieder so leben wie vorher, also ohne Medikamente?


Wenn ich aufpasse und abnehme?


Die „Änderung der Lebensweise“ ist Teil der Diabetes-Behandlung. Eine Gewichtsabnahme von 5 bis 10 % des ursprünglichen Gewichtes, eine ausgewogene Ernährung und eine regelmäßige körperliche Betätigung (mindestens 150 min pro Woche) verbessern nachweislich den Blutzuckerwert.

Bei Typ-2-Diabetes können diese Maßnahmen zur Behandlung der Erkrankung im Frühstadium ausreichen, unter der Voraussetzung, dass sie konsequent eingehalten werden.

Allerdings handelt es sich bei Diabetes um eine Erkrankung, die mit der Zeit fortschreitet, und wahrscheinlich müssen früher oder später Arzneimittel eingesetzt werden.

Bei einer erheblichen Gewichtsabnahme von 30 bis 60 % des ursprünglichen Gewichtes (die man es beispielsweise nach einer bariatrischen Operation beobachten kann), kommt es vor, dass der Patient seine Arzneimittel absetzen kann.

Ich will keine Insulintherapie beginnen, denn das bedeutet, dass sich der Diabetes verschlimmert hat!


Bei Typ-2-Diabetes handelt es sich um eine Erkrankung, die mit der Zeit fortschreitet, bei manchen Patienten schneller als bei anderen, und es ist wichtig, die Behandlung dementsprechend anzupassen.

Es ist durchaus möglich, dass die Behandlung durch orale Antidiabetika nach einer gewissen Zeit nicht mehr ausreicht, um Ihren Diabetes unter Kontrolle zu behalten. In diesem Fall müssen injizierbare Arzneimittel hinzugefügt werden, und eventuell Insulin. Das bedeutet tatsächlich, dass sich Ihr Diabetes „verschlimmert“ hat und dass die Insulintherapie für Sie zur optimalen Behandlungsmethode geworden ist.

Bestimmte Situationen, wie z. B. eine Schwangerschaft, eine Operation, eine schwere Infektion oder eine Chemotherapie, können eine vorübergehende Insulintherapie mit anschließender Rückkehr zur oralen Behandlung erfordern.

Macht Insulin dick?


Wenn Insulin in der optimalen Dosis verabreicht wird, führt es selten zu einer Gewichtszunahme.

Es kommt jedoch vor, dass Patienten unter Insulintherapie an Gewicht zunehmen. Das kann eine direkte Auswirkung des Insulins sein oder mit einer übermäßigen Zuckerzufuhr bei Hypoglykämie zusammenhängen.

Heute gibt es Arzneimittel für Typ-2-Diabetes, die man mit der Insulintherapie kombinieren kann, um die Gewichtszunahme so gering wie möglich zu halten.

Welche Maßnahmen muss ich ergreifen, wenn ich in den Urlaub fahren möchte?


Diabetes erfordert eine regelmäßige Behandlung, auch während des Urlaubs.

Doch im Urlaub kann sich die Lebensweise verändern. Es ist möglich, dass man sich anders ernährt, sich mehr oder weniger bewegt und mehr oder weniger Stress erlebt als im Alltag. In solchen Fällen kann es sinnvoll sein, die Dosierung eines Arzneimittels anzupassen.

Das gilt vor allem für Patienten unter Insulintherapie.

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt darüber, bevor Sie in den Urlaub fahren.

Ich habe 4 Arzneimittel zur Diabetes-Behandlung, muss ich sie alle einnehmen?


Wenn Ihr Diabetes durch diese 4 Arzneimittel gut eingestellt ist, ist es wichtig, alle 4 einzunehmen.

Doch es gibt Arzneimittelkombinationen, die 2 Wirkstoffe in einer einzigen Tablette vereinen, was Ihnen eventuell die Möglichkeit bieten würde, die Anzahl an Tabletten zu verringern. Unter Umständen können manche Tabletten auch durch ein injizierbares Arzneimittel ersetzt werden.

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt darüber.

Glossar

    • Bariatrische Chirurgie: Das Ziel der bariatrischen Chirurgie oder Adipositas-Chirurgie besteht in der Veränderung der Art und Weise, in der das Verdauungssystem Lebensmittel aufnimmt, und umfasst verschiedene operative Eingriffe im Rahmen der Adipositas-Behandlung.