Bestimmte Maßnahmen tragen zur Linderung der Symptome der Vulvodynie und zur Vorbeugung jeglicher zusätzlicher Irritationen bei.

In Bezug auf die Intimhygiene wird Folgendes empfohlen:

  • die Vulva ausschließlich mit Wasser waschen
  • weiches, weißes und parfümfreies Toilettenpapier verwenden
  • die Blase entleeren, bevor sie voll ist, und die Vulva nach dem Urinieren spülen
  • lauwarme oder kühle Sitzbäder anwenden, um das Brennen und die Irritationen zu lindern
  • Tampons und Damenbinden aus 100 % Baumwolle verwenden
  • durch eine ausreichende Flüssigkeitsversorgung einer Verstopfung vorbeugen
  • auf Schaumbäder, parfümierte Damen-Hygieneartikel, Cremes und Seifen verzichten

RTL

Eine besondere Aufmerksamkeit muss Ihren Kleidern und Ihrer Unterwäsche gewidmet werden. Folgendes wird empfohlen:

  • vollständig weiße Baumwollunterwäsche tragen
  • weite Hosen oder Röcke tragen
  • nasse Badeanzüge und Sportkleidung nach Gebrauch sofort ausziehen
  • ein umweltschonendes Waschmittel verwenden
  • Unterwäsche und alle sonstigen Kleidungsstücke, die mit der Vulva in Berührung kommen, zweimal spülen
  • Oberschenkel- oder Kniestrümpfe statt Strumpfhosen tragen
  • Unterwäsche ohne Weichspüler waschen

Beim Sport sollten ein paar Regeln beachtet werden:

  • Vermeidung von Aktivitäten, die direkten Druck auf die Vulva ausüben, wie z. B. Radfahren oder Reiten
  • Einschränkung intensiver Aktivitäten, die im Bereich der Vulva Reibung erzeugen (Bevorzugen Sie das Gehen.)
  • Auswahl von Aktivitäten, die Dehnungs- und Entspannungsübungen einbeziehen
  • Kühlen mithilfe von Kühlpacks in einem dünnen Handtuch zur Linderung der Symptome nach der Aktivität
  • Meiden von Schwimmbecken mit zu hohem Chlorgehalt

Beim Geschlechtsverkehr:

  • ein wasserlösliches Gleitmittel verwenden
  • eventuell 5 bis 10 Minuten vor dem Verkehr ein Lokalanästhetikum auftragen (auf ärztliche Verordnung)
  • nach dem Verkehr die Blase entleeren und die Vulva mit klarem Wasser spülen
  • mithilfe von Eiswürfeln oder Kühlpacks in einem dünnen Handtuch 10 bis 15 Minuten lang kühlen
  • keine Verhütungscremes oder Spermizide verwenden

Im Alltag:

  • bei langen Sitzphasen ein Spezialkissen nutzen
  • mithilfe von Eiswürfeln oder Kühlpacks in einem dünnen Handtuch 10 bis 15 Minuten lang kühlen
  • über den Tag verteilt Entspannungstechniken anwenden
  • Wenn Sie tagsüber hauptsächlich eine sitzende Tätigkeit ausüben, ist regelmäßiges Aufstehen empfehlenswert.

RTL