„Wir arbeiten darauf hin dass es kommende Woche so weit sein kann“, sagte gestern der beigeordnete Direktor des „Centre de Rétention“ Vincent Sybertz...

...auf Nachfrage des „Journal“. Eigentlich sollte die Eröffnung des umstrittenen Zentrums für abgewiesene Asylbewerber bereits im Frühjahr stattfinden, sie hatte allerdings auf den 18. Juli verschoben werden müssen. Auch dieses Datum erwies sich allerdings als zu optimistisch. Eine Reihe von technischen Schwierigkeiten war aufgetaucht, Details die „einen Einfluß auf den Tagesablauf“ im Zentrum gehabt hätten, so Sybertz. In das Retentionszentrum, das maximal 100 Personen soll aufnehmen können, würden denn auch erst nach und nach betroffene Personen gebracht, die derzeit in der Justizvollzugsanstalt in Schrassig auf ihre Abschiebung warten.