Mat dësem Tool kann e ganz séier an einfach d'Emissiounen an d'Käschte vum eegenen Auto mat anere Gefier um Lëtzebuerger Marché vergläichen.

Dësen Déngscht gouf vum MIT u sech vir den amerikanesche Maart ausgeschafft an elo, zesumme mat myenergy, op Lëtzebuerg ugepasst an elo am Kader vun der Mobilitéitswoch presentéiert. E baséiert sech op neutral Daten, déi vum SNCA geholl ginn.

Carboncounter.lu ass déi éischt Versioun, déi ausserhalb vun den USA op de Maart kënnt. Et soll de Leit erméiglechen, weider Informatiounen iwwert e Gefier ze sammelen, wat si sech eventuell kafe wëllen, an dëst mat anere Modeller ze vergläichen.

Nieft den Emissioune kann een awer nach aner Parameteren, wéi de Kafpräis, d'Revisiounen oder och d'Steieren, mat an d'Rechnung abezéien.

Aktuell kann een awer nach net all d'Modeller um Site vu Carboncounter.lu nosichen a vergläichen.

De Communiqué

carboncounter.lu, ein neues Online-Tool des MIT

carboncounter.lu ist ein Online-Tool, das vom MIT Trancik Lab in Zusammenarbeit mit myenergy wurde. Es erlaubt einen schnellen und einfachen Vergleich des eigenen Autos mit anderen auf dem luxemburgischen Markt verfügbaren Modellen, in Bezug auf Kosten und Emissionswerte.

Im Rahmen der Mobilitätswoche 2020, die unter dem Motto „Une mobilité zéro émission pour tous“ steht, hat myenergy beschlossen die Internetseite carboncounter.lu zu starten. Dahinter verbirgt sich ein neues Online-Tool, das Auskünfte zu den CO2-Emissionensowie der Energieffizienz von mehr als 1.000 Fahrzeugen zur Verfügung stellt, die aktuell auf dem luxemburgischen Markt angeboten werden.

Dieser kostenlose Dienst, der vom MIT ursprünglich für den amerikanischen Markt entwickelt wurde, ist nun in Zusammenarbeit mit myenergy für Luxemburg angepasst worden. Er basiert auf neutralen Daten, die insbesondere von der SNCA (Société Nationale de Circulation Automobile) erhoben werden. Dies geschieht nach einer anerkannten wissenschaftlichen Methode, die sich in den Vereinigten Staaten bereits bewährt hat.

Die luxemburgische Version des Tools ist die erste im Ausland angewendete Ableitung. carboncounter.lu erlaubt es dem Nutzer sich im Vorfeld des Fahrzeugkaufs eine differenzierte Meinung über das Modell zu bilden, das er erwerben möchte. Ein Augenmerk liegt dabei auf der Motorisierung, aber dies ist längst nicht der einzige Wert, der zum Vergleich abrufbar ist.

Daneben ist es möglich, die CO2-Emissioneneinerbreiten Fahrzeugpalette in den Blick zu nehmen. Das Tool analysiert dabei den gesamten Wirtschaftszyklus des Modells. Es wird vielen verschiedenen Parametern Rechnung getragen, beispielsweise den Kosten für Kauf, Unterhalt und Wartung oder den anfallenden Steuerabgaben.

Der Nutzer kann ab sofort seine Suche personalisieren und entsprechende Filter aktivieren. Diese beziehen sich u.a. auf die Wahl des Motors, den Fahrzeugtyp oder den Verbrauch. Mit carboncounter.lu fördert myenergy insbesondere die Elektromobilität. Denn mit Blick auf die Resultate des Tools ist sie der klare Gewinner der Analysen und Datenvergleiche.

Mit dieser für jedermann kostenlosen Seite möchte myenergy die Diskussion rund um das Auto sowie eine moderne Mobilität verstärkt in den Fokus rücken. Das Tool ermöglicht Nutzern Kaufentscheidungen in umfassender Kenntnis der Sachlage. Nicht zuletzt wird damit ein Beitrag zur Reduzierung von Treibhausgasen und der Erreichung nationaler Klimaziele geleistet. Der „Plan national intégré en matière d'énergie et de climat“ (PNEC) sieht vor, dass von heute bis 2030 rund 55 % weniger Treibhausgase ausgestoßen werden.

Das Tool kann unter carboncounter.lu entdeckt werden.