D'EU-Kommissioun huet e Vertrag iwwer zousätzlech ronn 300 Milliounen Dosissen Impfstoff vum Konzern Biontech/Pfizer ofgeschloss.

D'Europäesch Kommissioun huet den EU-Memberstaate proposéiert, weider 200 Milliounen Dose vum Mainzer Konzern ze bestellen, mat enger Optioun op weider 100 Millioune Stéck. Domat huet sech d'EU am grousse Ganze bis zu 600 Milliounen Dose Vaccin geséchert.

75 Milliounen Dose solle schonn am zweete Quartal vum Joer 2021 zur Verfügung stoen, huet d'EU-Kommissiounspresidentin Ursula von der Leyen e Freideg zu Bréissel annoncéiert.

Communiqué

Pressemitteilung

Europäische Kommission schlägt vor, bis zu 300 Millionen zusätzliche Dosen des Impfstoffs von BioNTech/Pfizer zu kaufen
Die Europäische Kommission hat den EU-Mitgliedstaaten heute vorgeschlagen, weitere 200 Millionen Dosen des Corona-Impfstoffs der Firma BioNTech/Pfizer zu bestellen; verbunden mit der Option auf weitere 100 Millionen Dosen.

Damit hat die EU ihren Mitgliedstaaten insgesamt bis zu 600 Millionen Dosen dieses Impfstoffs gesichert. Der Impfstoff von BioNTech/Pfizer wird bereits in der gesamten EU verwendet.

Die zusätzlichen Impfdosen werden ab dem zweiten Quartal 2021 geliefert.

Die EU hat damit ein breites Portfolio an Impfstoffen mit unterschiedlichen Technologien erworben und bis zu 2,3 Milliarden Impfdosen für Europa und seine Nachbarschaft gesichert.

Zusätzlich zum BioNTech/Pfizer-Impfstoff wurde mit Moderna ein zweiter Impfstoff autorisiert. Weitere Entscheidungen folgen in Kürze.

Dieses Portfolio ermöglicht es der EU nicht nur, ihre gesamte Bevölkerung mit Impfstoff zu versorgen, sondern auch Impfstoffe für ihre Nachbarn und Partner zur Verfügung zu stellen.