Nicht weniger als 1'500 Euro konnte Romain Henrion von der Fondatioun Kriibskrank Kanner dieser Tage in Weiswampach entgegennehmen.

Über einen Scheck in Höhe von nicht weniger als 1'500 Euro durfte sich dieser Tage bei einem Abstecher nach Weiswampach die Fondatioun Kriibskrank Kanner freuen. Im Rahmen einer Weihnachtsbaumverkaufsaktion vor Ort hatten die Initiatoren JeanLouis Sassel und Manfred Sarlette im Advent nicht nur drei Euro pro Baum für den guten Zweck abgezweigt, sondern auch noch zusätzliche Spenden eingesammelt, sodass nun letztlich 1 500 Euro an Romain Henrion von der Fondatioun weitergereicht werden konnten.

Im Namen der Vereinigung zeigte sich Henrion denn auch tief beeindruckt und dankbar für die großzügige Geste, zumal die Fondatioun Kriibskrank Kanner ihre Aktivitäten allein über Spendenmittel finanzieren muss. Derzeit betreut die Fondatioun 197 Familien mit Kindern, die an Krebs oder einer schweren, seltenen Krankheit leiden.Die Betreuung reicht dabei von finanzieller und administrativer Hilfe über die Organisation schulischer Nachhilfe oder erholungsfördernder Aktivitäten bis hin zur Begleitung der Eltern bei Arztterminen mit den Kindern oder im Haushalt.

Daneben beteiligt sich die Vereinigung aber auch aktiv an Forschungsprojekten in aller Welt, die sich der Krebsbekämpfung widmen. Immerhin gebe es derzeit gerademal zwei Medikamente, die bei der Krebsbehandlung von Kindern eingesetzt werden könnten, so Henrion. Jl.”