D'Lëtzebuerger Jugendherbergen hunn e Scheck an Héicht vu 750 Euro konnten un d'Fondatioun Lëtzebuerger Kannerduerf - SOS Village d'Enfants Luxembourg iwwerreechen.

Am Freitag, den 22. März war es endlich so weit. Nach dem großen Erfolg des „Charity Climbing“ im Dezember letzten Jahres, überreichten nun die Luxemburger Jugendherbergen die Früchte ihres Events an die „Fondation Lëtzebuerger Kannerduerf – SOS Village d’Enfants Luxembourg“.

Am Samstag, den 15. Dezember letzten Jahres, hieß es während sieben Stunden Klettern für den guten Zwenk, nämlich für die „Fondation Lëtzebuerger Kannerduerf – SOS Village d’Enfants Luxembourg“. Die Jugendherberge Echternach lud Kletterbegeisterte und Sportfans allen Alters in die Indoor Kletterhalle ein, um Geld zu sammeln für die besagte Vereinigung. Damit auch genug Geld für die Kinder gesammelt werden konnte, bezahlte jeder Teilnehmer, der die Wand bezwingen wollte eine einmalige Eintrittsgebühr von 3 Euro sowie zusätzlich 1 Euro pro angefangene Kletterroute. Die Jugendherberge hat den gespendeten Betrag dann am Ende des Tages verdoppelt und so kamen stolze 750 Euro zusammen.

Die „Fondation Lëtzebuerger Kannerduerf – SOS Village d’Enfants Luxembourg“ ist eine Vereinigung, die sich für Kinder einsetzt, die aus unterschiedlichen Gründen nicht mehr bei ihren leiblichen Eltern bleiben können, sowie für Kinder mit familiären Problemen. Die Vereinigung nimmt sich dieser Kinder an damit sie unter den bestmöglichen Bedingungen heranwachsen und sich entwickeln können. Das SOS-Kinderdorf in Mersch wurde 1968 von dem Luxemburger Marcel Nilles gegründet. Im Laufe der Jahre hat die „Fondation Lëtzebuerger Kannerduerf – SOS Village d’Enfants Luxembourg“ dann ihre Tragweite, Tätigkeiten und ihre Betreuungsangebote erweitern können.

Bei der Scheckübergabe bedankte sich Cynthia Conzemius, administrative Leiterin der „Fondation Lëtzebuerger Kannerduerf – SOS Village d’Enfants Luxembourg“ herzlich bei Romain Weis, Präsident der Luxemburger Jugendherbergen, Serge Pommerell, Direktor, Peter Hengel, stellvertretender Direktor sowie den Mitarbeitern und Teilnehmern des Charity Events, die diese Kletteraktion ermöglicht haben. „Die Fondation wird das gespendete Geld für Ferienfreizeiten mit sportlichen Aktivitäten für die Kinder einsetzen“, so Cynthia Conzemius.

Wer dieses Erlebnis verpasst hat, sollte auf jeden Fall die Augen und Ohren offen halten – die Jugendherberge Echternach wird auch 2019 ein Charity Kletterevent organisieren. Auf der Internetseite der Jugendherbergen gibt es regelmäßige Updates zu Aktivitäten: www.youthhostels.lu. Wer das „SOS Kannerduerf Lëtzebuerg“ zusätzlich unterstützen möchten, kann sich hier informieren: www.kannerduerf.lu.