Um aachte Stack konnten e puer Leit vun der Stëmm vun der Strooss e Mëttegiesse mat engem 360°-Bléck op de Kierchbierg genéissen. Donieft huet Allen & Overy e Scheck an Héicht vun 20.000 Euro un d'Stëmm vun der Strooss gespent.

Am Freitag, den 26. November, luden die Vertreter von Allen & Overy, Magali Maillot, Véronique Braunert und Fabian Beullekens, einige Begünstigte der Stëmm vun der Strooss zu einem Mittagessen an einem etwas einzigartigen Ort in der Anwaltskanzlei ein. Die benachteiligten Personen stiegen in den achten Stock des Gebäudes und genossen ihr Essen und einen 360°-Blick auf den Stadtteil Kirchberg. Mit leuchtenden Augen erzählt Sandra von der "Sky Lounge" und gesteht, dass sie dort gerne ihr Schlafzimmer einrichten würde. Und sie fügt hinzu: "Das Essen war köstlich, besser als in der Stëmm!".

Angesichts des Erfolgs dieser Testveranstaltung planen Magalie Maillot und Fabian Beullekens bereits die nächste große Aktion im Rahmen der sozialen Verantwortung von Allen & Overy: Das Ziel wird sein, eine viel größere Anzahl von Bedürftigen der Stëmm zum Mittagessen auf die prächtige Terrasse der Anwaltskanzlei einzuladen, die zwischen Himmel und Erde hängt, und die Gäste begeistern wird und sie von den Problemen ablenkt, mit denen sie täglich konfrontiert sind. Sei es auch nur für einen Moment, für die Dauer einer Mahlzeit.

Das Mittagessen war nur der erste Teil dieses außergewöhnlichen Tages, denn Allen & Overy überreichte auch einen Scheck über 20.000€ an die Direktion der Stëmm, vertreten durch Arnaud Watelet und Alexandra Oxacelay, die erklärten, dass diese Spende dem Bauprojekt in Sanem gewidmet sein wird.

Die Zusammenarbeit zwischen der Stëmm und Allen & Overy geht auf das Jahr 2013 zurück. Seitdem unterstützt die Anwaltskanzlei den Verein jedes Jahr, wie beispielsweise bei der traditionellen Weihnachtsfeier der Stëmm, an welcher Anwälte und Angestellte der Kanzlei stets teilnehmen.

RTL