Aus Solidarität mit den geflüchteten Kindern und Familien aus der Ukraine spendete die Fanfare Gostingen-Beyren den Erlös ihres letzten Konzertes in Höhe von 1000 Euro an die ONG Kindernothilfe Luxembourg.

Nach langer Pause aufgrund der Corona-Pandemie konnten die Musiker dieses Jahr endlich wieder vor vollem Publikum spielen. Abwechslungsreiche Stücke wie „First Suite”, „Cassiopeia”, „Hit the Road Jack”, „The Centurion”, „Coldplay Classics” und „A Klezmer Karnival” begeisterten die zahlreichen Zuschauer.

Mit dem Erlös des Abends setzten sich die passionierten Musiker für ein Kindernothilfe-Projekt für ukrainische Flüchtlinge in der Republik Moldau an der Grenze zur Ukraine ein. Hier unterstützt die Kindernothilfe ihre lokale Partnerorganisation bei der Verteilung von Hilfsgütern sowie bei der Bereitstellung von Unterkünften und leistet psychosoziale Hilfe für Mütter und deren Kinder, die auf der Flucht Schreckliches erlebt haben. Die Kindernothilfe Luxembourg dankt allen Beteiligten für das wertvolle Engagement.