D'Schicksal vun der ukrainescher Bevëlkerung huet d'Schüler beweegt a si dozou bruecht, mat selwer gebakenem Kuch Spende fir ukrainesch Flüchtlingskanner ze sammelen. 1.200 Euro si bei der Aktioun zesummekomm.

Kannergemengerot Bissen organisiert Spendenaktion für ukrainische Flüchtlinge(Luxemburg, 18.08.2022) 1200 Euro sind bei einer Spendenaktion für Ukraine-Flüchtlinge in der Gemeinde Bissen zusammengekommen. Initiiert hatte den Kuchenverkauf der Kannergemengerot Bissen. Das Schicksal der Bevölkerung in der Ukraine bewegte die Schüler und so entschlossen sie sich tätig zu werden und durch den Verkauf selbst gebackener Kuchen Spenden für geflüchtete Kinder und deren Familien zu sammeln. Der Betrag kommt der Soforthilfe der ONG Kindernothilfe Luxembourg in der Republik Moldau und in Rumänien zugute.

Zusätzlich unterstützte die Gemeinde Bissen die Initiative der engagierten Schüler und verdoppelte den gesammelten Erlös aus dem Kuchenverkauf und rundete den Betrag auf. Einmal monatlich treffen sich die Mitglieder des Kannergemengerot Bissen in der Maison Relais der Gemeinde. Ziel der Initiative ist es, dass die Kinder ihre Anliegen vorbringen, mitdiskutieren und die Zukunft der Gemeinde mitgestalten können. Im Rahmen der offiziellen Schecküberreichung auf dem Abschlussfest der Maison Relais lobte der Direktor der Kindernothilfe Luxembourg Patrick Reinert das Engagement aller Beteiligten.

„Wir bedanken uns für die große Solidarität des Kannergemengerot Bissen und für die Unterstützung der Gemeinde Bissen, die uns bereits im März 4000 Euro für die Soforthilfe für die ukrainischen Flüchtlingsfamilien zur Verfügung gestellt hatte", sagt Patrick Reinert. So können wir die dringend benötigten Hilfsmaßnahmen für die Menschen vor Ort möglich machen.