Traditionsgemäss spendet die Gemeindeverwaltung Rambrouch jedes Jahr einen gewissen Geldbetrag, um somit nationale- sowie internationale Werke zu unterstützen. Neulich fand die Schecküberreichung im Rambroucher Gemeindehaus statt, wo Bürgermeister Toni Rodesch mit seinen beiden Schöffen Myriam Binck und Mike Bolmer, Sinn und Zweck der alljährlichen Spendenaktion erklärte, zudem dieses Jahr gleich acht Vereinigungen zur Auswahl standen.

So freute sich Filipe Lima, den Scheck von 2.000 Euro zugunsten von „le soleil dans la main“ entgegen zu nehmen. Für „médécins sans frontières“ war der Scheck von 2.500 Euro bestimmt, den Danièle Bach erhielt. Über weitere 2.500 Euro, konnte Anne Schweizer sich erfreuen, die sie an „SOS Villages d’Enfants monde“ weitergeben wird. „Omega 90“ vertreten durch Fabian Weiser, erhielt 1.000 Euro. Die nationale Vereinigung“ Wonschkutsch“ mit Sylvie Schaul und Nathalie Ries, nahmen den Scheck von 2.000 Euro in Empfang. Weitere 2.000 Euro konnten an „Soroptimist Mosaik Kanton Redingen“ mit ihrer Presidentin Rose Dax übergeben werden. Stellvertretend für „ Een Häerz fir kriibskrank Kanner“ hielten Schöffin Myriam Binck mit Bürgermeister Toni Rodesch in den Scheck von 1.000 Euro in der Hand. Auch Schöffe Mike Bolmer hatte die Aufgabe den Scheck von 2.000 Euro zugunsten von „Eng Bréck mat Latäinamerika“ zu zeigen.

Sämtliche Scheckempfänger bedankten sich für die noble Geste dseitens der Gemeindeverwaltung Rambrouch und erklärten wie dieses Geld auch wirkungsvoll in die verschiedenen Projekte ihrer jeweiligen Vereinigungen optimal zum Einsatz kommen wird.