Wéi viru 25 Joer an Däitschland de Magasinn „Men’s Health“ eng éischte Kéier publizéiert gouf, war den Helmut Kohl Bundeskanzler, d'Fugees ware mat hirem Hit „Killing me softly“ an den Charts an e Liter Benin huet bei eisen däitschen Noperen 1,52 D-Mark kascht. Deemools war e Magasinn fir Männer, wat sech mat Gesondheet, Fitness, Ernierung a Sport beschäftegt huet, eng kleng Sensatioun. Ma d'Themen an d'Presentatioun mat engem klenge Clin d'oeuil funktionéieren bis haut, an dofir feiert d'Zeitung aktuell seng 25 Joer, Michèle Schons?

19042021 25 Joer Mens Health

D'Liewe vu Mann a Fra huet sech an de leschte 25 Joer staark gewandelt. Et ass méi fräi ginn, méi divers, an och am beschte Sënn méi gläichberechtegt. Watfereng Facteuren dass d'Männerliewen am meeschte verännert hunn, beschreift eis den Arndt Ziegler, Chefredakter vum Magasinn Men's Health:

„Das Thema Kinderbetreuung, glaube ich, hat die Rolle des Mannes sehr stark verändert. Der zweite
Punkt ist das Thema Körperbewusstsein: Ja, der Mann darf tatsächlich Cremes benutzen und sich
darüber beschweren, wenn hier und da was nicht so ist, wie er sich das vorstellt. Vielleicht sogar der
wichtigste Punkt ist die Rolle der Frau, weil wir uns dort jetzt auf Augenhöhe begegnen, das finde ich
ganz toll. Deswegen ganz klar: Für moderne Männer ist das Leben in den letzten 25 Jahren eindeutig
besser geworden.“

Verännert huet sech bannent de 25 Joer awer och d'Zeitung selwer, am Look an an der Tonalitéit. An nach ëmmer gëllt:

„Wir stehen nach wie vor für alles das, was den modernen Mann ausmacht: Alle Dinge rund um
Gesundheit, Food, Fitness. Ganz wichtig aber: niemals mit dem erhobenen Zeigefinger, sondern
immer auf Augenhöhe. Wir verstehen uns als Begleiter des Mannes in all den Fragen, in all den
Punkten und immer mit einem gehörigen Schuss Selbstironie.“

Bleift dann um Enn nach de Bléck an d'Zukunft: Wat wäert dann eigentlech d'Liewe vum Mann an den nächste Jore besonnesch beaflossen?

„Das Thema Karriere und Familie wird eine Rolle spielen. Vielen ist es deutlich wichtiger, Zeit mit der
Familie zu verbringen, als vielleicht 3,70 Euro mehr zu verdienen. Dann ist der zweite Punkt ganz klar
die Gender-Debatte. Und dann ist, natürlich ganz klar, der dritte Punkt, der Trend zur Individualisierung. Der wird das Bild des Mannes auch weiter verändern.“

De 25. Anniversaire gëtt dann och mat enger Jubiläumseditioun gefeiert. Um Cover: e moderne Mann, den Hollywoodstar Chris Helmsworth.

A gläichzäiteg feiert iwwregens och d'Schwësterzeitung Women's Health dëst Joer hiren zéngte Gebuertsdag, dat och mat enger Jubiläumseditioun.