Den 18 Joer jonke Schwëmmer ass deen éischte Lëtzebuerger, deem dat gelongen ass. Mat dëser Zäit huet hie sech och fir d'Finall qualifizéiert.

Nodeems de Ralph Daleiden Ciuferri den ale Rekord iwwer 100 Meter Crawl vum Julien Henx aus dem Joer 2017 an de Virleef bei der Junior-EM schonn ëm 3 Honnertstel verbessert hat, konnt hien e Mëttwoch den Owend nach emol eng besser Zäit schwammen. An der Halleffinall ass de Chrono no 49,97 Sekonne stoe bliwwen, wat nach emol eng Verbesserung vu 6 Honnertstel ass.

Mat dëser Zäit huet sech de jonke Lëtzebuerger als Sechste fir d'Finall en Donneschdeg den Owend qualifizéiert.

Schreiwes vun der FLNS

Als erster Luxemburger Schwimmer hat Ralph Daleiden Ciuferri am Mittwochabend die 50-Sekunden-Schallmauer über 100m Freistil durchbrochen. Im Halbfinale bei der Junioren-Europameisterschaft in Rom schlug das Nachwuchstalent in 49,97 Sekunden an und unterbot seinen Landesrekord von 50,03 aus den Vorläufen erneut. Mit dieser Zeit qualifizierte sich der 18-Jährige als Sechster für das Finale am Donnerstagabend. 

Seit dem 3. Platz von Julie Meynen über 100m Freistil im Jahr 2013 hatte kein FLNS-Athlet mehr ein Finale bei einer Junioren-Europameisterschaft erreicht.