Nei um Bichermaart"Nichts kapiert, doch alles notiert" von Lambert Schlechter

Neuerscheinung im Verlag Guy Binsfeld.

Pünktlich zur Verleihung des Batty-Weber-Preises 2014 präsentiert „Nichts kapiert, doch alles notiert" einen dreiteiligen Einblick in Lambert Schlechters deutschsprachiges Schaffen: zunächst eine Neuauflage des längst vergriffenen „Rasenstücks", gefolgt von einer Sammlung ausgewählter Prosa-Stücke, die in Anthologien und Zeitschriften erschienen sind; schließlich eine Sammlung jüngerer Neunzeiler, die vom Autor eigenhändig ins Deutsche übersetzt wurden.

1981 erschien Lambert Schlechters erstes Buch, der Lyrikband „Das große Rasenstück" im Verlag Guy Binsfeld. Nach 25 französischsprachigen Büchern schließt sich mit dieser zweiten Textsammlung auf Deutsch nun ein Kreis, der mehr als drei Jahrzehnte umfasst.

Zusammen spannen die Texte in „Nichts kapiert, doch alles notiert" einen aufschlussreichen Fächer über die Denk- und Arbeitsweise eines Schriftstellers, der die luxemburgische Literatur in den letzten 45 Jahren nachhaltig geprägt hat.

Das Werk umfasst zunächst eine Neuauflage des längst vergriffenen „Rasenstücks", gefolgt von einer Sammlung ausgewählter Prosa-Stücke, die in Anthologien und Zeitschriften erschienen sind; schließlich eine Sammlung jüngerer Neunzeiler, die vom Autor eigenhändig ins Deutsche übersetzt wurden.

Am 8. Oktober 2014 erhielt der Autor den Batty-Weber-Preis für sein Lebenswerk.

Der Autor

Lambert Schlechter, geboren am 4. Dezember 1941 in Luxemburg, wurde zweimal beim Concours Littéraire National ausgezeichnet: 1981 mit „De bello Gallico" und 1986 mit „Angle mort". 2001 wurde er in Frankreich zum Chevalier des arts et des lettres erhoben. 2007 erhielt „Le murmure du monde et autres fragments" den Servais-Preis. Im selben Jahr wurde Lambert Schlechter durch eine mention spéciale du jury beim Grand prix Léopold Senghor ausgezeichnet. 2010 erhielt er den Birago Diop-Preis im Benin. 2013 wurde er beim Festival International de Poésie in Vercelli für seinen italienischen Lyrikband „All'opposto di ogni posto" ausgezeichnet. Im Oktober 2014 erhält er den dreijährlich vergebenen, nationalen Batty-Weber-Preis für sein Lebenswerk.

Lambert Schlechter
Nichts kapiert, doch alles notiert
Lyrik & Prosa (1968 – 2014)
200 Seiten
134 x 210 mm
Gebunden mit Schutzumschlag
ISBN 978-2-87954-287-4
€ 21,90
www.editionsguybinsfeld.lu