E Sonndeg gouf an der Sportshal zu Rued-Sir d'Dëschtennis-Ekippechampionnat vun den Dammen organiséiert.

Genee wéi virun engem Joer konnt sech Nidderkäerjeng mat de Spillerinnen Anelia Lupulesku, Egle Tamasauskaite, Lena Grein an Enisa Sadikovic nees den Titel sécheren.

Bis op e Remis géint Rued konnt den Titelverdeedeger seng weider Partië souverän mat 5:1 gewannen.

RTL

© FLTT

Schreiwes vun der FLTT

Am heutigen Sonntag wurde in der Sporthalle in Roodt-Syr die TT-Mannschaftsmeisterschaft der Damen ausgetragen. Bedingt durch die Corona-Pandemie wurde in dieser Saison nur eine Hinrunde, ohne Rückrunde, gespielt. In den heutigen Spielen kam es zu den folgenden Ergebnissen:

Houwald - Entente (Iechternach/Ettelbréck) 2-4

Rued - Niddewrkäerjeng 3-3

Nidderkäerjeng - Entente (Iechternach/Ettelbréck) 5-1

Houwald - Rued 4-2

Entente (Iechternach/Ettelbréck) - Rued 3-3

Nidderkäerjeng - Houwald 5-1

Die Tabelle:

1. Nidderkäerjeng 8 Punkte

2. Entente (Iechternach/Ettelbréck) 6 Punkte

3. Houwald 5 Punkte

4. Rued 5 Punkte

Neuer Landesmeister bzw. Landesmeister 2021 ist demnach - wie auch in der Vorsaison - die Mannschaft aus NIDDERKÄERJENG, mit den Spielerinnen Anelia LUPULESKU, Egle TAMASAUSKAITE, Lena GREIN und Enisa SADIKOVIC. Außer im Auftaktspiel gegen Rued, wo sie dem heutigen Heimverein ein 3-3-Unentschieden zugestehen mussten, konnten die Damen aus der Brauereistadt ihre beiden anderen Partien deutlich mit 5-1 für sich entscheiden, und somit ihren Landesmeistertitel der Vorsaison erfolgreich und verdient verteidigen.

Erfolgreichste Einzelspielerinnen des Tages waren Tessy GONDERINGER (Rued) und Egle TAMASAUSKAITE (Nidderkäerjeng), die den Spieltag ungeschlagen, mit einer 6:0-Bilanz abschließen konnten. Insbesondere bleibt auch noch zu vermerken, dass die junge, erst 13-jährige Enisa SADIKOVIC (Nidderkäerjeng) in jenen zwei Spielen, in denen sie eingesetzt worden, bereits jeweils ein Einzel für sich entscheiden konnte. Von ihr kann man erwarten, dass sie in den nächsten Jahren zu einer wertvollen Stütze der Käerjenger Damenmannschaft heranwachsen wird.