Eng Dystopie vum Jean-Roland Lamy-au-Rousseau.

Tobias Thorey ist ein ehemaliger Ingenieur für neue Technologien, 96 Jahre alt, un lebt im Jahr 2092 an einem für unsere Zeit kaum vorstellbaren Ort in einem Chalet auf dem Dach eines Wolkenkratzers. Dorthin hatte er sich vor 30 Jahren zurückgezogen weil er damals befürchtete, das gegenwärtige Leben nicht verstehen zu können.
Er sitzt vor seinem Bildschirm auf dem GAME OVER steht. Er hebt sich aus seinem Sessel und legt den Playstation-Controller seiner alten PS8, die er in den 50ern bei einem Antiquitätenhändler erstanden hatte, beiseite und geht zu seiner Terrasse, um ein Glas seines geliebten Weines aus dem Jura zu geniessen. Er nähert sich dem Geländer, um einen leeren Blick auf das lobotomisierte Dasein der heutigen Welt zu werfen. Plötzlich hört er das ohrenbetäubende Geräusch der Lautsprecher der Brigade des Benehmens:  "Selbstmord verboten!"

Doch er hat ganz andere Pläne. Er aktiviert seine Kräfte um in einer letzten optimistischen Aktion für eine bessere Zukunft zu kämpfen.

Erster Roman von Jean-Roland Lamy au Rousseau. Dystopie einer absehbaren Zukunft, deren Held ein 96-jähriger ist!