In ihrem Debütroman zeichnet Faby Schintgen ein lebhaftes Bild von Liebe, Familie und Selbstverwirklichung.

Provokativ und humorvoll: Blaustufen
Ein Roman von Faby Schintgen

In ihrem Debütroman zeichnet Faby Schintgen ein lebhaftes Bild von Liebe, Familie und Selbstverwirklichung. Ihre trotzige Protagonistin erkämpft sich neuen Freiraum und macht Mut für Veränderung.

“Melanie, du bist doch nicht nur Mutter!”

Sie hoffte auf die Erfüllung ihrer Lebenswünsche, doch das idealisierte Bild mütterlicher Aufopferung kann Mels Bedürfnis nach Selbstverwirklichung nicht gerecht werden. Plötzlich steht alles Kopf und sie muss ihren Supermom-Umhang mitsamt ihrer schwarz-weißen Weltanschauung endgültig abwerfen.

Provokativ und humorvoll zeichnet Faby Schintgen (*1982, Luxemburg) in ihrem Debütroman ein lebhaftes Bild von Liebe, Familie und Selbstverwirklichung. Ihre trotzige Protagonistin erkämpft sich neuen Freiraum und macht Mut für Veränderung.

Auszug:

Mirna hat Pferde.

Die können sich allein anziehen, verfolgen sie nicht bis in die Dusche und lassen sie in Ruhe frühstücken. Außerdem kann sie sich abends gemütlich vor dem Fernseher betrinken, weil die Pferde nicht mitten in der Nacht in ihr Bett getrabt kommen.

Du wolltest nie ein Pferd.

Du hattest immer zu viel Respekt vor ihnen.

Vielleicht hättest du etwas mehr Respekt vor einem Leben mit Kindern haben sollen.

(Pressetext vun Op der Lay)

"Blaustufen"
Faby Schintgen
Op der Lay
ISBN: 978-2-87967-268-7
17,90€