Den neie Roman vun der Lëtzebuerger Krimi-Queen

Im Jahr 2013 entbrannte in Diekirch ein gewaltiger Streit, als das traditionelle Kreuz mit dem Hahn auf der alten Laurentius-Kirche durch einen Esel, das eigentliche Wahrzeichen der Stadt, ersetzt wurde. Aufgebrachte Bürger protestierten vehement gegen diese unerhörte Veränderung. Schlussendlich wird eine zufriedenstellende Lösung gefunden, und der Zwist gerät in Vergessenheit.

Zehn Jahre später wird Diekirch von einem Mord an einem Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung erschüttert. Dieses Verbrechen scheint die längst vergessene Geschichte des Hahns und des Esels wieder auf die Tagesordnung zu bringen.

Kommissar Tom Becker, der zufällig am Ort des Geschehens ist, übernimmt umgehend die Ermittlungen, die sich als äußerst komplex erweisen.

Wird der Kommissar gezielt durch das Streuen falscher Spuren in die Irre geführt?

Was steckt hinter diesem Mord, das die Vergangenheit wieder heraufbeschwört?

Während seiner Ermittlungen wird Kommissar Tom Becker jedoch klar, dass das Mordmotiv tiefer reicht, als dieser längst vergessene Streit um den Esel auf dem Kirchturm.

Zusammen mit seiner Kollegin Sandra Biren und den Beamten der Polizeibrigade aus Diekirch, wird er in einen Strudel mysteriöser Machenschaften gezogen.

Und vor allem: Wird es Kommissar Becker gelingen, die Brücke zwischen den beiden Vorkommnissen zu schlagen und den Fall zu lösen … oder … ist dies sein letzter Fall?

RTL

© RTL/Bea Kneip

Monique Feltgen lebt und schreibt in Luxemburg. Seit 2006 veröffentlicht sie Kriminalromane in deutscher Sprache. Seit 2009 leitet jeweils der gleiche Kommissar, Tom Becker, die Ermittlungen. 2008 wurde sie für ihren Roman Tatort Rollengergronn mit dem Luxemburger Literatur-Buchpreis ausgezeichnet. Schatten über Diekirch ist ihr neunter Kriminalroman.

"Schatten über Diekirch"
Monique Feltgen
erauskomm bei: crime.lu
ISBN-13 ‏ : ‎ 978-2919968480
293 Säiten

15€