Pinienkerne harmonieren hervorragend mit Nudeln.

Die kleinen Kerne sind durch ihren hohen Gehalt an Magnesium und Eisen eine wertvolle Zutat. Vor allem in der Mittelmeerküche kommen sie oft geröstet oder roh in Salaten, Pasta oder Reisgerichten zum Einsatz. Dieses Rezept kann sowohl kalt als auch warm gegessen werden. Ein leichtes und gesundes Rezept für mittags, wenn es mal schnell gehen muss.

Zutaten:

  • 250 g Farfalle
  • 100 g Pinienkerne
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Oregano
  • 1 Handvoll Ruccola
  • 100 g Ziegenkäse
  • Salz, Pfeffer
Zubereitung:

  1. Farfalle für 10 Minuten im kochenden Salzwasser kochen.
  2. Pinienkerne kurz in einer Pfanne anrösten und beiseite stellen.
  3. Für das Dressing Olivenöl und Oregano miteinander vermischen. Ruccola gut waschen und mit dem Dressing vermischen.
  4. Die Nudeln und die Pinienkerne hinzufügen. Ziegenkäse in kleine Stücke schneiden und mit unter die Farfalle mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Iessen, kachen, reesen a Kreativitéit!

D’Carole an d’Thessy kenne sech elo schonn eng gutt Zäitchen. Am Joer 2014 hunn déi 2 sech entscheet, fir endlech en eegene Foodblog ze maachen.

Niewent der Léift zum Reesen, sinn déi zwee och gäre kreativ: bitzen, dekoréieren oder handwierklech aktiv sinn – d’Haaptsaach et as DIY.

Déi zwee verbënnt awer nach eng aner Passioun, nämlech d’Kachen. Gebak, gebroden, geréiert oder gegrillt, bei hinne gëtt gekacht an zwar ëmmer am Genre vun „spiffing“, wat sou vill bedeit wéi exzellent!