Für die „Nouspelter Emaischen“ formt Marc Einsweiler jedes Jahr seine eigenen „Péckvillecher“.

Dieses Jahr hatte er sich ein ganz besonderes Modell einfallen lassen, den „Vullejhemp“. Der am „Superjhemp“ inspirierte Vogel aus Ton erwies sich als echter Verkaufsschlager, die 250 Exemplare waren am Ostermontag in weniger als einer Stunde ausverkauft. Anschließend gab es eine Online-Auktion, bei der die fünf Höchstbietenden einen von Lucien Czuga signierten „Vullejhemp“ ersteigern konnten. Die Auktion endete am 1. Mai um 12.00 Uhr.

Am 15. Mai fand in Kehlen die offizielle Übergabe der limitierten „Vullejhempen“ statt. Sowohl die fünf Höchstbietenden, wie auch Lucien Czuga, Roger Leiners Witwe und die Vertreter der Gemeinde Kehlen waren überwältigt von der stolzen Gesamtsumme von 15.727 Euro, die integral an die Fondatioun Kriibskrank Kanner gespendet wurde.

© Marc Einsweiler, Martine Decker