Fleisch, frisches Gemüse ein paar Kohlenhydrate, eingebettet in einer wunderbaren selbst hergestellten Hühnerbrühe, was braucht man mehr um gut und ausgewogen zu essen?

Dieses Gericht ist mit ein paar Vorbereitungen und etwas Organisation im Nu gemacht. Das Rezept für den Hühnerfond findet ihr hier bei RTL .

Das braucht ihr für 4 Personen:

600gr Schweinefilet, in 5cm dicke Scheiben schneiden

1 Bund Frühlingszwiebeln, in 3 cm grosse Stücke schneiden

400gr Shiitake Pilze, oder andere Pilze ihrer Wahl, in Scheiben schneiden

200gr Erbsenschoten, oder Erbsen

2 Karotten, halbieren und in 1cm dicke Scheiben schneiden

400ml Hühnerbrühe, natürlich selbstgemacht

200gr Jasminreis, nach Packungsanleitung kochen

2 El Olivenöl, Salz, Pfeffer, Piment d'Espelette

Cashew Kokos Knusper: Sollte man immer auf Vorrat haben!

Den Backofen auf 140 Grad vorheizen.

50gr Kokoschips, zu finden bei den getrockneten Früchten im Supermarkt

80gr Cashewkerne , geröstet für 10 min im Backofen bei 180 Grad, grob gehackt

50gr Chiasamen

1/2 Tl Maisstärke

2El Apfelessig

1Tl Salz, 1/2 TlPaprikapulver, 1Tl Knoblauchpulver1/2 Tl Ingwer, gemahlen, 1 grosse prise Cayennepfeffer

Die Maisstärke mit dem Apfelessig und den Gewürzen in einer Schüssel gut verrühren. Nüsse, Samen und Kokoschips dazu geben und vermischen.  Auf ein mit Backpapier belegtem Backblech in 14 Minuten rösten. Nach sieben Minuten einmal wenden. Das Ganze abkühlen lassen, in einem Schraubglas fest verschlossen aufbewahren. Der Kokos Cashew Knusper passt sehr gut zu Currys, oder zu Salaten, zu frisch gebratenem Fisch und Geflügel oder einfach so als Nascherei.

Für das Fleisch und Gemüse:

Die Karotten so wie die Erbsenschoten blanchieren. Öl im Wok erhitzen, die Frühlingszwiebeln darin schwenken. Mit einer Prise Zucker karamelisieren. Die Shiitake Pilze in dem Wok dazu geben und anbraten. Zum Schluss das blanchierte Gemüse dazu geben. Salzen und pfeffern. Alles erhitzen, gut durchschwenken, die Hitze reduzieren, damit das Gemüse seine knackige Farbe behält.

In einer zweiten Bratpfanne, das Schweinefilet kräftig von allen Seiten im Olivenöl anbraten, bis es eine schöne Farbe angenommen hat. 2 Minuten von jeder Seite. Mit der Pfanne in den auf 80 Grad vorgeheizten Backofen legen , mit Alufolie zudecken und 5 Minuten ruhen lassen.

Den Reis nach Packungsanleitung kochen. Ich habe mich für Jasminreis entschieden, weil er mehr Geschmack hat als der normale weiß Reis und sehr gut zu diesem Gericht passt.

Jetzt das Gemüse, so wie den Reis auf dem Teller anrichten. Das Fleisch aus dem Backofen nehmen und in etwas dickere Scheiben schneiden. Mittig auf den Teller legen. Am Tisch etwas von der guten selbstgemachten Brühe zugießen. Den geschmacklich hervorragenden Kokosknusper drüberstreuen und guten Appetit.


D’Malou ass zu Lëtzebuerg gebuer ma et ass awer viru 5 Joer an d’Saarland geplënnert fir sech do weider senger grousser Passioun, dem Kachen, ze widmen.

Eigentlech war fir d’Malou d’Kichen déi Plaz am Haus wou sech d’Liewen ofgespillt huet a wou hatt sech am beschte gespuert huet. Do goufe nämlech wichteg Saache besprach, et gouf vill gelaacht, geléiert, natierlech och gutt gekacht a gutt giess.

Am Ufank huet d’Malou als Kand konnten an der Kichen nokucken a mathëllefen wa gekacht a gebak ginn ass. Lues a lues ass dorauser eng Leidenschaft.

Bis haut huet sech dës Situatioun net geännert!