Ech, den Nico, hunn an der Mëtt vun de 70er Joer vum leschte Joerhonnert ugefaangen d’Welt ze entdecken. Haut liewen ech mat menger Famill am déifste Süde vum Land. Et huet kee mir et verroden, mee bestëmmt war ech emol als klenge Butz an e risegrousst Dëppe voller Optimismus a gudder Laun getrollt.

Op alle Fall begleeden déi zwee mech stänneg. Zënter iwwert engem Joerzéngt schreiwen an illustréieren ech, mat vill Freed, Kanner- a Jugendbicher. A säit e puer Joer hannerloossen ech meng Pefferkäre bei Rosportlife.

Klickt hei, fir op  dem Nico säi Blog ze goen.


Eine Safari ist doch immer etwas besonderes.

Aber muss man dafür nicht nach Afrika?

Nein, nicht unbedingt. Ich nehme Euch mit auf meine eigene Fotosafari, direkt vor meiner Haustür. Ihr glaubt nicht, wie viele Tiere direkt vor meiner Tür leben!😀

Auf meinem Streifzug habe ich die schönsten Tiere und auch ein paar bizarre Kreaturen entdeckt. Man muss schon sehr aufmerksam umherstreifen, die Tiere sind manchmal ein bisschen versteckt.

Die Tiere, die ich wohl am meisten vor der Linse hatte, waren wilde Löwen. Ich glaube in unserem kleinen Land fühlen die sich wohl – roude Léif.  Aber Ich bin auch auf viele Papageie oder z.B. Pferde  gestoßen. Sogar ein Wal, der Riese der Ozeane, tummelt sich in meiner Stadt. Auf den Fotos sieht man, welche Tiere ich sonst noch gesichtet habe.

Ich war mir echt nicht bewusst, dass so viele Tiere in meiner kleinen Stadt leben. Und ich bin überzeugt, dass ich noch viele gar nicht entdeckt habe.  So kann ich diese Safari öfters unternehmen und nach neuen Tieren Ausschau halten!

Wie sieht es bei Euch vor der Tür aus? Geht doch mal raus und entdeckt den urbanen Dschungel in eurer Region!

Weitere Fotos von meiner Stadtsafari gibt es bei Rosport Life...

https://rosportlife.com/2020/08/01/safari-in-duedelingen/