Traditionell maachen d'Studenten op Stiefesdag d'Generalversammlung vun hirer Associatioun, der ACEL.

Um Campus vun der Uni Belval ass op dat vergaangent Joer zréckgekuckt ginn, wat een do op politeschem Plang erreecht huet.

Wärend engem Joer huet de Pascal Thinnes d'Geschécker vun der ACEL geleet. De Student vu Kaiserslautern kuckt zesumme mat senger Ekipp op e positiivt Joer zréck. Et hätt ee villes ëmgesat kritt. Ugefaangen mat der Reform vum Stagegesetz.

Fir d'Studentevereenegung ass et wichteg, an Zukunft och kënne fräiwëlleg Stagen ze maachen. Zesumme mam Aarbechtsminister Dan Kersch hätt ee gutt geschafft. 2020 soll dat neit Gesetz da gestëmmt ginn.

De Sven Bettendorf wäert déi nächst 12 Méint un der Spëtzt vun der ACEL stoen. Hie gouf den Donneschdeg den Owend op der Generalversammlung zum neie President gewielt. De Student vu München wëll sech fir d'Interessie vun de Lëtzebuerger Studenten am Ausland asetzen.

De Projet Student fir 1 Dag soll nach weider ausgebaut ginn. D'nächst Joer kommen d'Stied Berlin a Fribourg op d'Lescht dobäi. An da gëtt de 17. Juli déi 20. Editioun vum Studentebal organiséiert.

Net ze vergiessen, den Tournoi de Noël, deen e Freideg an e Samschdeg um Geesseknäppchen organiséiert gëtt. Volleyball, Basket a Fussball stinn um Programm. 64 Ekippen ware leschten Dezember am Asaz.

Fir 2020 huet d'ACEL e Budget vu ronn 69.500 Euro zur Verfügung.

Offiziellt Schreiwes

Generalversammlung ACEL 26. Dezember 2019

Die Jahreshauptversammlung der ACEL ereignete sich auch in diesem Jahr am 26. Dezember. Über 40 Mitglieder aus den verschiedenen Studentenvereinigungen haben sich hierfür am Campus Belval der Universität Luxemburg eingefunden um das Jahr 2019 rückblickend abzuschließen. Dadurch zeigte sich auch in diesem Jahr wieder der große Rückhalt, den die ACEL durch ihre Mitglieder erfährt.

Während der Jahreshauptversammlung wurde auf das vergangene Jahr zurückgeblickt und ein Ausblick auf die zukünftigen Projekte der ACEL vorgestellt.

Die Verhandlungen über das Praktikumsgesetz mit Minister Dan Kersch, wurden in diesem Jahr mit einer Kompromisslösung aller, an der Ausarbeitung des Gesetztes beteiligten Parteien, abgeschlossen. Dies stimmt die ACEL zuversichtlich, dass das vom Studentenvertreter initiierte Gesetz im Jahr 2020 in Kraft treten wird.

Die ACEL hofft, dass dieses Projekt 2020 endgültig verabschiedet wird, um die Situation der Praktika in Luxemburg zu verbessern und zu regeln.

Zudem wurde auch ein Ausblick auf künftige politische Themen gewagt, mit denen sich die ACEL im Jahr 2020 befassen wird, zu erwähnen sind hier die Problematik mit der GIS in Österreich und mit der KFZ-Steuer in Deutschland.

Des Weiteren wurde auf einen erfolgreichen 35. Geburtstag zurückgeblickt, der am 9.11.2019 im Kulturzentrum Schéiss, im Beisein von hohen Gästen gefeiert wurde.

Für das kommende Jahr 2020 wurde anschließend ein neuer Vorstand gewählt, welcher sich wie folgt
zusammensetzt:

Präsident – Sven BETTENDORF
Vize-Präsident Représentation – Benjamin KINN
Vize-Präsidentin Regroupement – Cyrielle DAUMER
Vize-Präsidentin Information – Christelle MAY
Kassenwart – Charel MARCY
Sekretärin – Michelle HEYDER
Informatiker – Ruben CARVALHO
Vorstandsmitglied – Laura LOPES
Vorstandsmitglied – Max KASEL
Vorstandsmitglied – Yannick BOEVER
Vorstandsmitglied – Polina BASHLAY
Vorstandsmitglied – Catherine NILLES
Vorstandsmitglied – Lou PEPIN
Vorstandsmitglied – Lynn DUCHAMP

Abschließend wurde noch beschlossen, dass die REEL 2020 (Réunion Européenne des Etudiants
Luxembourgeois) in München stattfinden wird.