D'Matcher sollten de 14. Mäerz an der Coque gespillt ginn a goufen elo op de 16. Mee geluecht.

Nodeems d'Santé de Rot ginn huet, Evenementer iwwer 1.000 Persounen z'evitéieren, huet d'FLBB d'Decisioun geholl, d'Matcher de 14. Mäerz ofzesoen. Bei der Finall zejoert waren iwwer 3.000 Spectateuren an der Coque derbäi.

D'Ausdroe vun de Matcher ouni Spectateuren kéim net a Fro. Am Virdergrond géif d’Gesondheet vun de Spillerinnen a Spiller, an natierlech vun de Spectateuren stoen, heescht et an engem Communiqué vun der FLBB.
D'Finallen tëscht de Pikes an der Etzella bei den Hären an dem Gréngewald an Esch bei den Dammen, esou wéi och d'Matcher aus de BASCOL-Kategorien, ginn domadder de 16. Mee nogeholl. D'Ticketen, déi bis elo verkaf goufen, si och fir den neien Datum gülteg.

Weider rifft d'Federatioun d'Veräiner op, sech un d'Richtlinne vum Gesondheetsministère ze halen an déi un déi eege Veranstaltungen unzepassen.

Eisen Informatiounen no ass dës Decisioun bei de Veräiner, déi an der Finall stinn awer op wéineg Versteesdemech gestouss.

D'Clibb wäre gär bei der Sich no engem neien Datum ëm Rot gefrot ginn.

Donieft wier zu deem Ament d'Saison fir verschidden Ekippe schonns praktesch ee Mount eriwwer.

Bei den Häre géif et am Fall vun enger méiglecher Halleffinall am Championnat tëscht de Musel Pikes an der Etzella op d'Situatioun erauslafen, datt de Verléierer ronn 4 Woche virun der Coupe-Finall mat der Saison fäerdeg wier.

Dës weideren ass aktuell eng méiglech 5. Finall vum Championnat bei den Hären de 15. Mee, also een Dag virun der Coupe-Finall, geplangt.

Hei misst dann och méiglecherweis een neien Datum fonnt gi, well et utopesch ass, zwee Matcher bannent zwee Deeg ze spillen.

Den offizielle Communiqué vun der FLBB

Communiqué vum 9. Mäerz
Die Pokalendspiele der Basketball-Meisterschaft müssen aufgrund der aktuellen Situation betreffend des “Corona“-Virus neu terminiert werden. Die für kommenden Samstag (14.3.) geplanten Endspiele in der Coque in Kirchberg werden daher zu einem späteren Zeitpunkt in der Saison nachgeholt. Der Termin wird demnächst mitgeteilt.

Auf Rat der “Santé“ sollen Leute Veranstaltungen mit mehr als 1000 Leuten meiden, das Basketballfinale zieht jährlich deutlich mehr Leute an, sodass der Basketballverband die Absage der Spiele als logischen Schritt sieht. Im Vordergrund steht natürlich die Gesundheit der SpielerInnen und BesucherInnen. Ein Austragen der Spiele ohne Zuschauerbeteiligung ist für die FLBB keine Option.

Communiqué vum 11. Mäerz

Nachdem der Basketballverband der Empfehlung des Gesundheitsministeriums gefolgt ist und die Pokalendspiele Mitte März aufgrund des “Corona“-Virus absagte, steht nun mit dem 16. Mai ein neuer Termin fest, sofern die Situation ein Austragen des Events zu diesem Zeitpunkt zulassen wird. Die Neuterminierung gilt für das Frauen- und Männerfinale sowie für die Kategorie “BASCOL“. Die bereits gekauften Eintrittskarten bleiben für den neuen Termin gültig.

Der Basketballverband fordert derweil alle Clubs dazu auf, die vorgeschlagenen Richtlinien des Gesundheitsministeriums im Hinblick auf die eigenen Veranstaltungen zu respektieren und zu befolgen.